Path:
P

Full text: Tonkünstler-Lexicon Berlin's / Ledebur, Karl, Freiherr von

416 Pfister. - Pichler. in der Schloss-Kapelle zu Charlottenb. gesungen. - 5. In den von Pax herausgegebenen "Die christlichen Festzeiten" (Lcipz. Brcitk. & H.) ist von ihm: No. 20. Pfingstlied von J. H. v. W csscnbcrg: Geist des Lebens. Lieder. 2 Lieder f. 1 Sgst. m. Pf. op. 11. Berlin, Wciss 1860, Clavierstücke. Etude br. en forme de Fuge. Berlin, Päz. - Louisen-,Valzer, o p. 4. ebend. - Die Libellen-Charakteristik f. Pf. o p. 10. Bcrlin, J. W eiss 1859. Aufs ii t z c. Betrachtungen über die sogenannte "Programm-Musik", vorgetragen im Tonkünstler-Verein (abgcdr. Echo von 1857, No. 43.). POster (Jnlhni), K. Hof-Opernsänger zu Bcrlin. Geh. den 25. Juli 1817 zu Ofen*), Sohn eines Jouvelicrs, zeigte von Jugend an Neigung zum Gesange. In einem Concerte, wo er die "Schlummer-Arie" vortrug, erregte seine schöne Tenorstimme zuerst Aufsehen. Durch Brciting empfohlen, ward er nach Wien eingeladen und nach abge- haltener Probe 1836 beim Kärntner Thor-Theater als Eleve angestellt. Er erhielt nun noch Unterricht im Gesange von Bassadonna, Otto Nicolai und Gcntiliuomo und betrat 1837 als Uailnbaut ( Hobort der Teufel) mit günstigem Erfolge zuerst die Bühne des Kärntner Thor-Thcatcrs, wo er cngagirt ward. In den Jahren 1843 und 44 gab er in Bcrlin Gastrollen, wo er als Elvino (Nachtwandlerin), Sever (Norma), Chateauneuf (Czaar u. Zimmermann) auftrat, hierauf vorläufig auf 1 Jahr engagirt ward, und den 16. April 1844 in ucr Rolle des Elvino als engagirtcs Mitglied debütirtc. Sein Contrakt ward später erneuert, und er ist noch gegenwärtig (18GO), wenn auch kein hervorragendes, doch sehr nützliches Mitglied der K. Oper, in dieser an guten Tenorstimmen so armen Zeit. Seine hauptsächlichsten in Berlin gesungenen Partien sind: 1844: Elvino (Nachtwandlerin); Tami!:lo (Zauberß
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.