Path:
L

Full text: Tonkünstler-Lexicon Berlin's / Ledebur, Karl, Freiherr von

320 Lebmann - Lemcke, Caroline GrünLaum dcd. o p. 3 4. ßerlin, Stackebrand (Horn). - G Lieder ernsten u. scherz- haften Inhalts, f. 1 Sgst. m. Pf. op. 37. Bcrl. Wagenführ 1838. - 5 Lieder f. 1\Ist. op. 38. llcrlin, Horn. - Hcit're Licucr und Gcslinge f. 11. o p. 3 9, Lpz. ·wListling. - do. o p. 4 0. Bcrlin. Hiefenstahl. Clavierstücke. Sieges-Galopp der Hussen. llerlin, Kraft & Klage.- \Veihnachts- Pol. 11. Alexamler-\Yalz. Berlin, \Yagenführ. - Trauermarsch auf den Tod des Kai,;ers Frauz I., 1835 comp. Berlin, Bechtold & Hartje. - Neuer Frühlings-Walz. Berlin, Wa- geufiihr. - Hond. op. 11, ebend. - Rond. br., Spontini tled., op. 13. ebend.- 6 Walz. f. 4 II. op. 14. ebend. - Favorittäuze, op. 15. ebend. - 3 Polon. it 4m, o p. 21. eheutl. - Fastnachts-Tiinze, 1. Hft. op. 24. Berlin, Westphahl (ßock) 1835. - Hondino, op. 27. Berlin, Bechtold & Hartje. - Var. u, Phant. (Die Heimath, v. Lindpaintner), o p. 2 8. Berlin,. Traut wein. · I.elnnann (Jol•anna), K. Opernsängerio zu Berlin, Sehülerin der K. Sängerio Schmalz und des Musik- Directors Beutler, ward 1829 bei der Oper engagirt und 1841 pemionirt. Sie Lesass eine schöne 1\Iezzo-Sopranstimme. Unter ihren bedeutendsten Rollen bei der K. Oper nenne ich: 1831: Fiorillo (d. umgeworfene Wagen) und Ober-Vestalin, 1832: Tauered und CLerubin (Figaro). 1834: Zcrline (D. Juan). 1835: Arsaces (Semiramis). 1836: Homeo (Capuletti). 1840: Orsini (Lucrczia) n. a. I,elnnauu (lU. F.), Vorsteher einer Schule für Söhne und Töchter zu Berlin um 1840, gab heraus: Liedergrrrten, enthält 33 dreistimmige emste und heitere Lieder zu Texten des Berlinischen Lesebuchs; als Anhang: 15 dreistimm. Choräle f. S. A. u. 1 l\Ist. f. Seinlien und Gesnug-Y ereine. 98 S. in 8. Berlin,. Logicr u. d. Autor 1841. - Blnmculicdcr f. 3 weiLliehe od. :Mst. J,ehlt'l (.Jota. llelnrlc-1•), K. Chor-nireetor der Oper zu ßerlin. Geboren zu Erfurt 1itil *), befand sieb schon um 178G zu Berlin, wo er in demselben Jahre Lei der Aufführung des "l\Iessins" genannt wird. Im Jahre li90 Letrat er auf dem K. National- 'I'heater zu Bcrlin als Commissnrius (Doktor und Apotheker) die Bühne. Später ward er Chor-I>irector, übernahm aber daneben zuweilen noch kleine Gesangpartien. Im Jahre 1830 ward er pensiouirt und starb 1839 zu Berlin. Er hatte auch die Leitung der 1\lilitair-Liturgiesänger und war Gesanglehrer beim FriedrichsEtift. * Leltlgeltel (.4naaudus L e o p.), Componist zu Berlin. Geboren zu Guhrau (Schlesien), d. 2G. Decembcr 1816, erhielt in llrcslau den Unterricht· des Dom-Organisten \Volff im Oro-elspicl und bildete sich in der Composition durch Studium der \Verke aus- gezeichneter 0 1\Ieister allein aus. Im Jahre 1843 begab er sich nach Berlin, wo er noch auf kurze Zeit den U nterricbt des Prof. l\farx erhielt und seitdem als Musiklehrer da- selbst wirkt. Von seinen Compositionen erwiihne ich vorzugsweise eine Ouverture zum "König Lenr", 18!'J1 von der Liehig'schen Kapelle, und eine Symphonie f. !,"1'. Orch. in E(lur, 18GO in einem Concerte zu Berlin aufgeführt; ferner: Auf dem Züricber See, Ged. v. Göthc, in Form einer Sonate, mit Bass-Solo, Cho~ u. Pf. op. 20., 1859 dem Herzoge von Gotha gewidmet. - Ucber allen Gipfeln ist Ruh', Sonate f. Pf. m. 1 Sgst. op. 11. in Leipllig mit, Beifall auf~euornmen.- ~in Qua~:t. f. ~V. A. Vlle.- Stabat mater, Al~a redemptoris, Sonaten. LJCder, Orgelstucke, sammthch noch ungedruckt. Gedruckt 1st meines \Vissens nur: \Yanda-"\Yulzer f. l'f. op. 14. Berlin, Damköhler 1853. I.elst (,1.11hehnhae), Sängcrin und Schauspielerin bei der K. Bühne zu Berlin, trat dort 1Fl0·1 zuerst in "Nina" auf, wo sie im Duett sang. Unter ihren Gesangsrollen sind die hanptsiichliehsten: 181G: D. Elvira (D. Juan, 10 Mal gesungen); Mathilde (Joconde), 1819: CheruLin (Figaro)- 1820: Annio (Titus). 18:1-l.: Furie des Hasses (Armide). 182G: Adele (Raoul v. Crequi). Später entsagte sie der Bühue. Lenacke (Julhts), seit 1847 als l\lessing-Blase-Ins!rumentcnmaeber zu Berliu etahlirt, fertigt recht gediegene Instrumente. *) 1-iach Rcichard's Theater-Almanach von 1792.
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.