Path:
J

Full text: Tonkünstler-Lexicon Berlin's / Ledebur, Karl, Freiherr von

Jähns. 267 3. Wiir' ich auf öder Haid'. 4. Mein Schatz iRt eine rothe Ros'), f. A. od. Bar. m. Pf., beide Hefte unrichtigerweise mit. Ilft. 18. u. 19. bezeichnet, bilden op. 21. Berl. Cranz 1836 (Lpz. Klemm). - 5 Ges. f. T. od. S m.l'f., Curschmann dcd. (1. Lied der Lodoiska. v. L. ReHstab: Einsam wanclle ich. 2. Minnesang v. Hofrtuann v. F. : "'ie sich Reben ranken. 3. Morgen- lied v. demß.: Die Sterne sind erblichen. 4. llfein Frühling, v. dems.: Ich muss hinaus. 5. Wiegenlied v. L. Schefer: Mein Kindchen schlafe ein), Hft. 17. d. Ges. o p. 2 2. ebend. 1836. - Lied Y. Hoffmann v. F.: \Venn ich träumend irr' allein, f. T. m. Pf, ohne opus.Zahl, :Xo. IV. im Salon de Chant. ebend. 1836. - 6 Lieder u. Ges. f. Bar. A. od. 1\Izz.-S. m. Pf. u. Hrn. od Vlle. ad lib. (1. Sehnsucht nach dem Walde, v. Kilzer: Waldeshaus. 2. WaRser- fahrt, v. Ferrand: Ucber mir der blaue Himmel. 3. Mein Loos, v. A. v. !Göden: Ich hab' einmal in zwei Augen geseb'n. 4. Bei ihrem Scheiden, v. dems : Nun ,,·illst du abermals. 5. Zur Xacht: Schlafen will ich. 6. Röslein im Walde, v. Hoffmann v. F.: Irgend und irgend im Wald), Hft. 18. d. Ges. op. 25. Berlin, Schlesinger 1837. - 6 Ges. f. 1. Sgst. m. Pf. (1. Der Ungenannten, v. Uhland: Auf eines Berge• Gipfel. 2. In der Abendstille: Wenn des Thür- mers Abendlied. 3 Aus Tieck's Genovem; Dicht von Felsen. 4. Sommergang in die Hei- math, v. Hoffmann v. F.: Wie traurig ~eh'n. 5. An die Geliebte, v. A. v. Klöden: Wie hab' ich fest. 6. Trinklied v. Hoffmann v. F.: So schlagen wir die Grillen todt), Hft. 19. d. Ges. o p. 2 G. Lpz. Crayen 1837. - 2 Ges. f. 1 Sgst. m. Pf., jeder besonders gedr. (1. Am Strande, v. Stieglitz: Tief in dem Schoosse der Fluthen, zuerst im 1. Album f. Ges. u. Pf. 1842, neue Auß. 184-1. 2. In die Ferne, v. Klctke: Siehst du am Abend die Wolken zieh'n? zuerst im a. Album f. Ges. u. Pf, neue Auf!. 1844, erhielt d. Acccssit bei der Mannheim er Preisbewerbung). Berl. Schlesinger. - Schottische Lieder u. Ges. v. Burns, ·Forts. v. o p. 21. Hft. lll. f. S. od. T. m. Pf. (9. l\Iary 1\Iorison: 0 1\lary. 10. Das l\Hidchen vom Doon: Ihr Ufer griin. 11. Jamie: Du hast mich vergessen. 12. An Mary: Himmelsbote). Hft. IV. f. B. od. A. (13. Abschied vom Ayr: IHe schwarze Nacht. 14. Hochlandkind: 0, wären Berg' und Thäler mein. 15. Jean: Von allen Winden. 16. Liebeslied: Der Rose deine 'Wange gleicht), op. 28. Wien, Hasslinger 1843. - Schottisches Lied v. H. Burns, f. B. m. Pf. Klage eines alten Schotten: Fahr' wohl, o Schottlands Ruhm (ohne opus-Zahl im Lieder-Album Berlin, Challier 1844 als No. 1., später in o p. 3 I. erschienen). Bcrl. Guttentag (Trautwein). - Die Königskugel, patriot. Ballade v. Boltze, f. B. u. Männerchor m. Pf.: War einst ein alter König (ohne opus-Zahl, auch f. In- fant.- u. Cavallerie-1\Insik arr. v. Wieprecht, n. f 1 Sgst. ohne Beg!.). Berlin, Guttentag 1844. - Gmss an den Frühling, v. Rochlitz, Hymnus f. S. T. B. m. Pf.: Hinaus, die Welt ist neu erwacht, o p. 3 0. ebcnd. 1844. - 6 Lieder u. Ges. f. B. od. Bar. m. Pf. (I. Morgenlied v. Hoffmann v. F.: \Verde heiter. 2. Abendlied v. dems.: Abend wird es wieder. 3. An Sie! v. l\f. M. v. Weber: So bist du liebes Bildniss. 4. Klage eines alten Schotten. 5. Lied aus der Ferne, v. Mattbison: Fühlst du beim seli~;en Verlieren. 6. Frühlingsfeier, v. Hoffmann v. F.: Wälder knospen). op. 31. cbend. 1844. - Germania, v. Strachwitz, f. 1 Sgst. m. Pf. "Land. des Rechts", o p. 3 G. ebend. 1848. - Die Fahne auf dem Schlosse, v. Barmann: Auf des Schlosses hohcr Zinne, f. 1 Sgst. m. Pf. op. 38. ebend. 1850. - 3 2stimm. Lieder v. Bormann, f. Mzz.-S. u. Bar. m. Pf. (1. Marienthal: Sei mir gegriisst. 2. Die Havel: Hell wie ein Spiegel. 3. l\Iorlake Screen: Um auszuruh'n), o p. 3 9. ebend. 1850. - 2 Duette f. 8. u. B. od. Bar. m. Pf. (1. Trennung, v. Byron: Dein Name ertönt. 2. Glückliche Liebe, v. W. Müller: 0 klingender Frühling), op. 4 3. Lpz. Breitk. & H. 1851. - 6 Lieder u, Ges. f. 1 Sgst. m. Pf. (1. König Friihling, v. llofi'mann v. F.: Schneeglöckchen klingen wieder. 2. Abend- klage, a. d. Chinesischen: Vor'm Ostthor steh'n die \Veiden. 3. l\Iir hat noch deine Stimme, v. Lenau. 4. 0, hätten wir Liebchen, v. Moore, 5. Liebe und leide. 6. La Chitarra: Kennst du die Fluth), op. 44. Lpz. Schubcrth 1854. - Komische Ballade, Parabel vom Gastwirthe, v. A. Sebus: Zum Gastwirthe traten, f. B. m. Pf. o p. 4 5. ebend. Instrumen tal.-~'Iusik. Pol. br. p. Pf. (ohne opus-Zahl op. 1.). Berlin, Lischke 1829 (Päz). - 4 Ongm~l-Galopps. f. Pf. (ohne opus-Zahl und ohne Namen des Comp.). Berlin, Bechtold & HartJe 1833 (Lpz. Whistling). - Gr. Trio p. Pf. ·V. Vlle. op. 10. Rerlin, Sehlesinger 1833.- Trinmph-1\Iarsch f. Pf. (zuerst Heller-Magaz. Jahrg. I. No. 13.), op. 15. Berlin, Westphal 1834 (Bock). - 4 Pieces caract. p. Pf. op. 29. Wien, Hasslingcr 1845. - Gr. Duo p. Pf. ct Vlle. o p. 3 3. ebend. 1845. - Arrang. p. Pf. it 4m. Berlin, Schlesinger: C. M. v. Weber's Clav.-Conc. Esdur, op. 32.; dessen Trio f. Pf. Fl. Vlle.; dessen Son. Cdur, op. 24.; dessen Son. Asdur, op. 39.; dessen Son. in D, op. 49.; dessen Son. Emoll, op. 70.; Spontini's Borussia; dessen Festmarsch. - . Die Esdur-Messe v. C. 1\I. v. Weber. Wien, Ha4slinger. Anfsiitze. 1. Brief v. Leop. Mozart über W. Am.l\'Iozart. und Bemerkungen dazu (N. Berl. 1\Ius.-Zeit. v. Bock 18r12. No. 12.). - 2. Ueber J. G. Naumann und einen seine Studien in Padua betreffenden Brief desselbrn (cbd. No. 28.).- 3. Ueber C. M. v. Weber's 34*
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.