Path:
F

Full text: Tonkünstler-Lexicon Berlin's / Ledebur, Karl, Freiherr von

156 Fischer. er damals als Gast die Partieen des Figarro, Osmin (Belmont u, Constnnee), Axnr, D. Juan, Titns*) und den Sandrino (II Geloso). - Im J. 1814 ward F. bei der K. Oper in Bcrlin cngagirt, unn, uml Unterricht. anf Jer Violine unJ dem Violoncell zu nehmen. In seinem 15. Jahre iibernahm er schon bedeutende Gcsangparthiccn bei den Jesuiten um! in den Studentcnsingspiclen. Seine Stimme ging in seinem 16 .• Tahr.e in einen Tenor i.iber, dabei studirte er Logik, Physik und Theologie. l\fan redete Ihm zn, sich ganz dem geistlichen Stande zn widmen; doch ein rechtschaffener Geistlicher stellte ihm vor, dass er dann sciuc l\Iutter nicht mehr unterstiitzen kiimtc, und deshalb ward dieser Gedanke aufgegeben. Er besuchte mm mehrere Höfe, um sich hiiren zn lassen, machte aber wenig Glück, ua er zn Fuss ankam. Im 18. Lehensjahre bPgann seine Stimme sich in einen schiinen Bass nmzniimlern, un
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.