Path:
E

Full text: Tonkünstler-Lexicon Berlin's / Ledebur, Karl, Freiherr von

130 Eichner. -- Eicke. Eieinter (.4.dellteld Marle), Sängcrin ucr K. ital. Oper zu Bcrlin, zugleich im Dienste ucs Prinzen von Preussen. Geh. zu Mannheim 1762. Zeltcr, der mit ihr sehr befreundet war unu viel in ihrem Hause verkehrte, sagt in seiner Autobiographie von ihr: "1\Iaric*) war in Mannheim von einem bejahrten ital. Castraten aus guter Schule unterrichtet worden. Ihre Stimme war vom ungestrichcnen f. durch 3 Oetaven rein, gleich und in grosscn Schwierigkeiten geübt. Sie sang die chromatische Tonleiter hin- tereinander auf und ab in ziemlicher Geschwindigkeit und den Triller hatte sie so in der Gewalt, ke (JnllnH), Sänger bei uer K. Oper zu Bcrlin, war um 1835 Tcn~rist beim Staut-Theater zu Brcslau, gab damals Gastrollen in ßcrlin, ward dann bCJm Stadt- Theater zu Leipzig cngagirt unu gab 1837 auf dem Königsst. Thca!er zu Bcrlin Gast- rollen, worauf er uort angestellt ward. Im J. 1839 vcrlicss er Dcrlm und machte mit dem Violin-Virtuoscn Olc-Bull Kunstreisen, kehrte 1841 nach Dcrlin zurück und ward ,. *) So nennt sie ~elter stets, obgleich sie sonst rn~ist Adelheid g~nannt wird, *) Stammford, spater General in Holländischen Dtensten, war Dtchter und so li (n, Zelter) gegen den. Willen der Mutter mit Adelheid verlobt gewesen sein.
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.