Path:
C

Full text: Tonkünstler-Lexicon Berlin's / Ledebur, Karl, Freiherr von

Crfiger. 97 genberg hielt. Von· seinen theoretischen und practischen Werken können folgende an- gegeben werden: 1. Meditationum musicantm Paradisus primus, oder erstes musikalische11 Lust-Gärt- lein von 3-4 Stimmen. Frankf. a. 0. 1622. 2. Synopsis Musica continens: 1. Methodum concentum harmonicum pure et artifi- ciose constituendi 2. Iustructionem brevem quamcnnque l\felodiam ornate (in accentibus cum primis et altis diminutiouum modulis apposite adbibendis) modulandi, qnibus 3 pauca quadam de Basso generali, in gratiam Musicorum Instrumentalium Juniorum praesertim organistarum et Incipientium idio mate Germanico annexa sunt. conscrirta variis exemplis illustrata a .Jol1anne Crugero Berolini. Sumptibus Authoris et Christophon Rungii Anno 1624. (dem Churf. Friedr. Wi!h. dcd.) 232 S. 12. Die 2. Aufl. unter dem Titel: Synopsis Mus. cont. Rationern Constituendi et componendi Melos harmonicum conscripta variis q. exemplis illustrata etc. sumtibus Joh. Kally Bibi. anno 1630. (Inhalt in 16. Cap.: I. De definitione musices, et prinripiis harmoniam constituentibus. 2. De sono simplici, s. monado musica et ejnsdcm sede. 3. De sonor. nominibus. 4. De figuris s. sonor. signis. 5. De Tactu. 6. De inlervallis. 7. De sono composito et in specie de Dyade musica. 8. De Tryade musica. 9. De forma cantionis musicae, et in specie de textu. 10. De me- lodiis quatuor principalibus. 11. De modis musicis. 12. De conjungendis et ita disponendis melodiis, ut exinde prodeat et enascatur melos harmonicnm. 13. De ornnmentis harmuuiae, et in specie de dissonautiis in .celeritate harmoniae immiscendis. 14. De Syncopatiune. 15. Dll fo1gis. 16. De variis cantiunum specicbus). Gerber (und nach ihm wahrscheinlich Langbecker) giebt noch eine 3. Aufl. an, die Berlin 1734 in 12. erschienen sein soll. Auffallend ist es jedoch, dass jene 3. Ausgabe erst nach 100 Jahren erschienen sein soll, dass sie wieder ganz das alte Format von 12. hat und ganz den alten Titel der Ausgabe von 1624 führte, während die Auf!. von 1630 in 4. und ziemlich luxuriös' ausgestattet erschien. Sollte hier nicht ein Schreib- oder Druckfehler bei der Angabe Gerber's zum Gnmde liegen? Forkel giebt (Litteratur der Musik) keine 3. Auf!. an, auf der K. Bibliothek befinden sich nur die beiden ersten, in dem Exemplar der 1. Ausgabe ist jedoch die .Jahreszahl sehr undeutlich gedruckt und hat vielleicht zu dem lrrthum verleitet statt 1624: 1734 zu lesen. 3. Praecepta musicae practicae figuralis. Berlin 1625, 8. davon erschien eine neue Auflage unter folgendem Titel: Musicae Praeticae Praecepta brevia et exercitia pr.> Tyropibus varia. Der rechte Weg zur Singekunst, darinnen begriffen ein kurzer und gründlicher Unterricht, wie die Jugend, so lleliebnng zur Music träget., lricht und vor- theilhaftig kann augeführet werden durch die 6 voces Musicales Ut, Re, Mi 1 Fa 1 Sol, La nach Anle;tung des einzigen Clavis b ~ die Singekunst recht und wol zu fassen, und nach itzo gebräuchlicher Manier w practiciren. Nebenst gäntzlicher Verwerfung des hin und wieder eingeführten Singens nach den Buchstaben a., b., c., d., e., f., g., h., cis, gis, fis, welchem zu mehrer und besserer U ebung allerhand 2 stimmige Fugen andern 3 stimmigen Gesänglein und Concertlein mit und ohne Text beigefüget, Alles drr lieben Jugend zum Besten, und derer V ortheil im Singen zu befoderu, aufgesetzet von Job. Crügern. Gub. Lus. Dir. Mus. in Berlin. Berl. 1660 (den Bürgermeistern und Rätheu Berlin's ded.). Inhalt: 1. De Notis et Pausis. 2. De clavibus, 3. De vocibus musicalibus. 4. De Jntervallis Musicis. 6. De signis quibusdam in cantu occurentibus et Pruportionibus. 6. De Diminutionibns Notularnm. 4. Meditationum musicarum Paradisus secundus, oder: Ander Musikalisches Lust- Gärtlein, Newer Deutschen Magnificat, Auss 2 vnd 8 Stimmiger Harmonia, nebst dem Basso continuo vor die Orgel, nach den 8 gebräuchlichen Tonis Mtisicis in einem nicht vnamnuthigen Stylo vbersetzct vu verfertiget. (Hierzu sind die Stimmen gedruckt: Voeum concert. Prima et Altera, 2 Disc., 2 A., 2 Ten., 2 Bss.) 1626. 5. Quaestionis l\lusicae practicae. Berol. 1650. 8 (n. Forkel). Das von Küster an- gegebene Werk Quaestiones Musicae. Berol. 1654. scheint, nach dem weitcrn Titel zu urtheileu, mit dem unter 2. oben angegebenen Synopsis musicae ein 'Verk zu sein, auch iSt das Inhaltsverzeicbniss dasselbe. 6. Recreationes musieae, d. i. Neue poetische Amorösen, entweder vor sich allein, 13
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.