Path:
I. Die Organisation der Lazarethe und des Kranken-Transportes

Full text: Die Kriegslazarethe und Baracken von Berlin / Steinberg, A.

9 
man nach Analogie der Amerikaner (cfr. Reglement des nordameri-
kaniscllen Kriegs -l\lini~ters vom 20. Juli 18G4 *) s�mmtliche 1500 
Lagerstallen in 25 Baracken, jede zu GO Betten (indem jede 
Baracke aus zwei in der Mitte gctheilten Fl�geln besteht), als eine 
Gruppe hinstellen, oder man konnte d ie8e 1500 Lagerstellen in 
50 Baracken a 30 Betten in drei Gruppen vertheilen. Die 
letzterw�hnte Gruppirung empfahl sich nicht allein durch den Um-
stand, dass die Baracken von 3 verschiedenen Bauherren gebaut 
wurden, sondern war auch aus folgenden 1\Iotiven geboten: Es ist 
bereits oben erw�hnt, dass in den Baracken vorz�glich solche Krank-
heits- Kategorien behandelt werden sollten. zu deren s c h n e 11 er er 
Heilung ein grosser Luftwechsel nothwendig ist, dass dagegen f�r 
andere Krankheits- I\ategorien, als Catarrhe, Rheumatismen etc., 
welche in einer g I eich m � s s i g er e n Temperatur schneller geheilt 
werden, Corridor- Lazaretbe in's Auge gefasst wurden. Dadurch 
erhielten unsere Baracken eine andere Bestimmung als die ameri-
kanischen Baracken, denn in diesen wurden alle Kranke 
ohne R�cksicht� auf ihre Krankheitsformen behandelt, w�hrend 
unsere Baracken aus;:;chliesslich zur Aufnahme Verwundeter 
bestimmt waren. Dieser Um~tand f�hrte zu der Frage, ob es nicht 
zweckm�ssiger sei, unsere Baracken auch anders einzurichten, wie 
die amerikanischen, n�mlich nicht zu 60, sondern zu 30 Betten 
Zog man in Erw�gung, dass bei einer aus~chliesslichen Belegung' 
mit Verwundeten h�ufig aus sanit�tspolizeilichen Gr�nden, z. B. 
wegen des Ausbruchs von Brand etc., die Entleerung resp. Desin-
fection einer ganzen Baracke nothwendig wird, und dass in diesem 
Falle s�mmtliche Lagerstellen auf l�ngere Zeit dem Gebrauche ent-
zogen werden m�ssen, so ergab sieh hieraus der Grundsatz, nicht 
60, sondern nur 30 Lagerstellen f�r eine Baracke als 
Einheitssatz festzustellen. Da nun jede Baracke an sich die 
Breite von etwa 21 Fuss hat, da ferner zwischen je zwei Baracken 
ein freier Raum von circa :20 Fuss erforderlich ist, um die Luft 
zwischen den einzelnen Baracken frei durch wehen zu la~sen, so 
*) Das Militair- Sanit:itswesen �der Vereini~ten Staaten von Nord- Amerika 
w1ibrend des letzten 1\rieg~s von Dr. II. v. llaurowitz, General-Inspector des 
Sanit�tswesens der 1\aiserlicb Russischen Marine. Stuttgart 1866. pag. 59.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.