Path:
Text I. Geschichtlicher Ueberblick

Full text: Die Haupt-Cadetten-Anstalt zu Lichterfelde / Herrig, Friedrich Christian Ludwig

43 
t�rischer Exercitien zur Anschauung brachte. Ein sinnreiches 
Schlusstableau zeigte die Cadetten Friedrich Wilhelms I und 
Wilhelms I um ihre hohen Chefs, den Kronprinzen Friedrich 
und den K�nig Wilhelm gruppirt, doch fehlte die Andeutung 
nicht, dass im Preussischen Cadettencorps Minerva und Mars 
gleiche Rechte besitzen. 
Auch die Cadetten der Gegenwart h�tten im Festzuge 
gleich denen Friedrichs II und Friedrich Wilhelms IV von 
j�ngeren Repr�sentanten der Voranstalten begleitet auftreten 
k�nnen: waren doch in demselben Jahre durch Allerh�chste 
Cabinetsordre vom 9. Mai zwei neue Voranstalten in's Leben 
gerufen worden. Die eine zu Oranienstein im Regierungsbezirk 
Wiesbaden, einst Herzoglich Nassaniseher Besitz, liegt eine 
halbe Stunde von Diez und ist von diesem Orte durch einen 
anmutigen Wald getrennt, wie es sich �berhaupt einer h�chst 
gesunden und sch�nen Lage erfreut. Der Bergr�cken, auf dem 
das Schloss liegt, fallt steil zur Lahn ab, die ihn in einem 
grazi�sen Bogen umfliesst. Omnienstein wurde zun�chst fllr 
140 K�pfe eingerichtet, doch gewann man sp�ter durch Anbau 
zweier Fl�gel Raum fllr 200 Cadetten, sowie fllr Wohnungen 
der beiden Compagniechefs, der Beamten etc. 
Die andere, auf 148 K�pfe berechnete Voranstalt befindet 
sich im alten Schlosse zu Ploen in Holstein. Sie liegt inmitten 
zweier Seen im herrliebsten Buchenwalde, den die L�beck-Kieler 
Eisenbahn durchschneidet. 
Die reorganisirte Armee, die Vermehrung Preussens um 
Schleswig, Holstein, Hannover, Hessen und Nassau, n�tigten 
bald zur Wiederaufnahme der Vermehrungspl�ne. Aber auch 
diesmal konnte das Berliner Cadettencorps noch nicht auf die 
angestrebte St�rke von acht Compagnien gebracht werden: 
eine Erweiterung auf sechs Compagnien, jede zu 100 K�pfen, 
war alles, was der Uberaus beschr�nkte Raum im Jahre 1868 
erlaubte: nur durch die R�umung aller in der Anstalt belegeneu 
Wobnungen f�r Milit�r- und Civillehrer gelang es im folgenden 
Jahre die siebente Compagnie zu formiren. 
Unter diesen Umst�nden war die Leitung des gesammten 
Cadettencorps zu einer Arbeitslast angewachsen, welche die 
Kraft und die Leistungsfahigkeit eines Mannes �berstieg: dem-
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.