Path:
Text I. Geschichtlicher Ueberblick

Full text: Die Haupt-Cadetten-Anstalt zu Lichterfelde / Herrig, Friedrich Christian Ludwig

24 
eingehen, indem die nach Berlin versetzten Cadetten nicht mehr 
erg�nzt wurden. 
Der Wunsch, alle Preussischen Cadettenanstalten m�glichst 
nahe bei einander zu sehen, bewog K�nig Friedrich Wilhelm, das 
Cadettenhaus zu Stolp eingehen und seine bisherigen Z�glinge 
nach den leeren R�umlichkeiten in Potadam �bersiedeln zu 
lassen. Dies geschah im August 1811: vier und sechzig Ca-
dettcn machten auf acht Wagen die Reise �ber C�slin, Regen-
walde, Stargard, K�nigsberg i. N., Freienwalde a. 0., Weissensee 
. bei Berlin nach Potsdam, wo sie am 1. October eintrafen. Als 
ihren kostbarsten Besitz brachten sie dahin die von der K�nigin 
Luise gestickte und der Stolper Anstalt wenige Monate vor 
dem Tode der edlen F�rstin �berreichte seidene Fahne. 
Das war im Allgemeinen die Lage der Dinge, als mit dem 
Jahre 1813 der heilige Krieg ausbrach, der das Vaterland an 
seinem Bedr�nger und Zwingherrn r�chen sollte. Auch das 
Cadettencorps hat in diesem Kriege seine Pflicht gethan. Nicht 
nur, dass die in ihm gebildeten Offleiere auf dem Felde der 
Ehre Lorbeeren erwarben: auch der erhabene Zweck des Insti-
tuts, verwaisten Officierskindern eine Zufluchtsst�tte und eine 
Schule ft.trs Leben zu sein, erf�llte sich in jenen Tagen, wo 
manche Wittwe trauerte und mit banger Sorge in die Zukunft 
ihrer Kinder blickte, aufs allerherrlichste. Zwar war das Geld 
oft knapp und der Andrang gross, zwar fehlte es an Offleieren 
im Lehrpersonal: aber durch alle Klippen bedr�ngter Zeit haben 
Opferfreudigkeit und Energie des bew�hrten Chefs das Schiff-
lein der Anstalt hindurchgesteuert, so dass w�hrend des Krieges 
das Dasein des Cadettencorps aufs gl�nzendste behauptet wurde. 
So konnte auch, nach einer Periode der Beschr�nkung und Ver-
minderung nunmehr eine neue folgen, welche als eine Restaura-
tionsepoche ftir die Anstalt zu bezeichnen ist. 
Wenn es wahr ist, dass ein neues Regiment neue Menschen 
aufbringt, so kann auch nicht daran gezweifelt werden, dass 
der gewaltige Herrscher Krieg nicht nur neue Menschen, son-
dern ganz besonders neue Ideen in den Vordergrund stellt. 
Eine so gewaltige Erhebung wie die unseres glorreichen 
deutschen Freiheitskampfes hat denn auch nicht verfehlt, eine 
Menge alter Anschauungen und Begriffe zu beseitigen und an
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.