Path:
Volume

Full text: Epi-Info (Rights reserved) Issue2019,23-26 (Rights reserved)

Epi-Info Wochenbericht - Meldewochen 23-26/2019 über die im Land Berlin gemäß IfSG erfassten Infektionskrankheiten herausgegeben am 04.07.2019 (Datenstand: 03.07.2019, 16:00 Uhr) Inhalt 1. Allgemeine Lage 2. Meldepflichtige Infektionskrankheiten 2.1. Meldezahlen im Berichtszeitraum, nach Bezirken 2.2. Seltene Erkrankungen 2.3. Salmonella-Serovare 3. Krankheitsausbrüche 3.1. Ausbrüche durch meldepflichtige Erreger/Krankheiten 3.2. Nosokomiale Ausbrüche 4. Abbildungen ausgewählter Infektionskrankheiten Borreliose Legionellose Salmonellose 5. Spezial Tuberkulose in Berlin 2018 Infektionsepidemiologischer Wochenbericht Berlin, Nr. 23-26/2019 1. Allgemeine Lage In der 26. Meldewoche (MW) wurde eine klinisch diagnostizierte Masernerkrankung bei einer ungeimpften erwachsenen Person an das LAGeSo übermittelt, die nach 1970 geboren wurde (siehe unter 2.2.). Die Zahl der Masernerkrankungen in 2019 steigt somit auf insgesamt 16 Fälle und liegt deutlich unter dem Median der fünf Vorjahre (n=42). Es wurden fünf der Referenzdefinition entsprechende Fälle an Legionellose aus drei Bezirken übermittelt. Die Patient*innen waren zwischen 50 und 75 Jahre alt. Insgesamt wurden für das Jahr 2019 bislang 51 Fälle übermittelt, was den Werten aus den Vorjahren entspricht (siehe unter 2. und 4.) Mit 13 übermittelten Salmonellosen aus acht Berliner Bezirken wurde ein leichter jahreszeittypischer Anstieg beobachtet (siehe unter 2.1., 2.3. und 4.) Zwei Ausbrüche mit vier Erkrankten wurden übermittelt. Nosokomiale Ausbrüche wurden in der Meldewoche nicht erfasst (siehe unter 3.). Hätten Sie's gewusst? Im Jahr 2018 wurden in Berlin 30 Masernerkrankungen (18 Erwachsene) übermittelt, die geringste Fallzahl seit 2012. Hingegen wurde mit 11.477 Fällen die höchste Zahl an Influenza-Erkrankungen seit Einführung des IfSG im Meldesystem erfasst. Anfang Juli hat das LAGeSo seinen infektionsepidemiologischen Jahresbericht 2018 veröffentlicht. Quelle: https://www.berlin.de/lageso/gesundheit/infektionsepidemiologie-infektionsschutz/berichterstattung/ 2 Infektionsepidemiologischer Wochenbericht Berlin, Nr. 23-26/2019 2. Meldepflichtige Infektionskrankheiten 2.1. Meldezahlen im Berichtszeitraum, nach Bezirken Marzahn-Hellersdorf Mitte Neukölln Pankow Reinickendorf Spandau Steglitz-Zehlendorf Tempelhof-Schöneberg Treptow-Köpenick 0 0 10 2 3 3 1 3 5 0 1 Arbovirus-Erkrankung 0 0 1 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 Borreliose 22 197 214 6 20 21 22 12 11 33 16 8 17 19 12 Botulismus 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 Brucellose 0 1 2 0 0 1 0 0 0 0 0 0 0 0 0 Campylobacter-Enteritis 38 1.208 1.229 113 110 82 99 79 104 177 81 62 92 136 73 Chikungunya-Fieber 0 4 5 0 2 0 0 1 0 0 0 0 0 0 1 Cholera 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 CJK 0 1 3 0 0 0 0 0 1 0 0 0 0 0 0 Berichtswoche 2014-2018 2 Fallzahl kumulativ Median 56 2 Fallzahl kumulativ 2019 30 Acinetobacter spp. 1 1 Fallzahl aktuelle Lichtenberg Fallzahl je Bezirk, kumulativ (1.-aktuelle Meldewoche2019) Friedrichshain-Kreuzberg Land Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf Krankheit bzw. Infektionserreger Clostridioides difficile 1 35 68 2 2 2 9 0 1 3 4 2 5 3 2 Denguefieber 2 71 28 7 10 3 7 4 8 10 4 3 7 5 3 Diphtherie 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 Ebolafieber 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 2 45 45 5 3 2 1 4 7 5 4 5 2 6 1 4 144 136 23 2 1 14 31 13 10 11 8 14 15 2 Fleckfieber 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 FSME 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 Gelbfieber 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 Giardiasis 4 266 193 21 50 20 10 38 30 40 7 0 11 27 12 Haemophilus influenzae 0 24 18 5 0 0 1 1 2 2 1 1 3 4 4 Hantavirus-Erkrankung 0 2 1 0 0 1 0 0 0 0 0 0 1 0 0 Hepatitis A 1 35 27 3 0 2 1 9 7 1 3 1 4 3 1 Hepatitis B 10 159 47 20 16 2 8 22 23 14 7 13 20 9 5 Hepatitis C 6 162 180 11 30 2 8 40 18 14 8 5 8 12 6 Hepatitis D 0 0 1 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 Hepatitis E 1 79 56 9 2 6 4 8 3 14 7 4 10 8 4 HUS, enteropathisch 0 1 2 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 0 5.623 3.447 510 431 313 290 464 349 914 322 363 625 674 368 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 EHEC-Erkrankung Enterobacteriaceae 2 Influenza, saisonal Influenza, zoonotisch 2 Keratokunjunktivitis 0 9 5 0 1 0 1 1 2 1 0 0 1 0 2 Keuchhusten 4 177 365 14 24 6 3 12 11 26 19 13 6 26 17 Kryptosporidiose 0 40 57 6 5 4 1 3 1 8 2 1 2 5 2 Lassafieber 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 Läuserückfallfieber 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 3 Infektionsepidemiologischer Wochenbericht Marzahn-Hellersdorf Mitte Neukölln Pankow Reinickendorf Spandau Steglitz-Zehlendorf Tempelhof-Schöneberg Treptow-Köpenick 3 7 1 6 7 3 5 6 0 6 6 1 Lepra 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 Leptospirose 0 1 4 0 0 0 0 0 0 1 0 0 0 0 0 Listeriose 0 9 13 2 0 0 1 0 3 0 0 1 0 0 2 Marburgfieber 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 Masern 1 16 42 4 5 0 1 3 1 0 0 1 0 1 0 Meningokokken 0 12 10 2 2 1 1 1 0 0 1 1 0 1 2 Milzbrand 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 MRSA, invasive Infektion 2 36 132 0 3 1 3 8 3 5 3 0 7 3 0 Mumps 0 19 23 2 3 2 1 2 4 4 0 0 0 0 1 Norovirus-Gastroenteritis 16 2.224 1.925 172 104 146 227 172 184 275 186 165 251 171 171 Ornithose 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 Parainfluenza 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 Paratyphus 0 4 2 0 2 0 0 0 0 2 0 0 0 0 0 Pest 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 Pocken 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 Poliomyelitis 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 Q-Fieber 0 0 2 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 Rotavirus-Gastroenteritis 9 2.718 1.175 218 113 164 176 218 155 385 264 281 329 139 276 Röteln, konnatal 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 Röteln, postnatal 0 2 3 0 0 0 0 0 1 0 0 0 0 1 0 Salmonellose 13 180 197 15 20 9 19 13 18 17 14 7 15 14 19 SARS 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 Shigellose 1 67 34 5 16 5 2 13 8 6 1 0 1 10 0 Tetanus 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 Tollwut 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 Trichinellose Tuberkulose Berichtswoche 2014-2018 50 Fallzahl kumulativ Median 51 Fallzahl kumulativ 2019 5 1 Legionellose Fallzahl aktuelle Lichtenberg Fallzahl je Bezirk, kumulativ (1.-aktuelle Meldewoche2019) Friedrichshain-Kreuzberg Land Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf Krankheit bzw. Infektionserreger Berlin, Nr. 23-26/2019 187 3 Tularämie 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 Typhus abdominalis 0 3 6 0 1 0 1 0 1 0 0 0 0 0 0 vCJK 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 Virale hämorrhagische Fieber 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 Windpocken 14 1.031 876 41 161 68 35 85 127 113 60 52 89 126 74 Yersiniose 2 27 42 5 0 0 2 0 1 7 2 0 3 5 2 0 0 2 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 865 964 Zikavirus-Erkrankung Gesamtergebnis 2 159 14.713 11.269 1.226 1.145 1.253 1.103 2.095 1.034 1.000 1.534 1.429 1.065 1 Veröffentlichung der Fälle entsprechend aktueller Referenzdefinition des RKI. 2 Angabe bei medianer Fallzahl ist der Mittelwert der Jahre 2017 und 2018, da die Meldepflicht 2016 eingeführt wurde. 3 Auf Grund nicht IfSG-konformer Datenübermittlung werden aus dem Zentrum für tuberkulosekranke und -gefährdete Menschen seit 2017 keine Daten veröffentlicht. Der Median bezieht sich hier auf die Jahre 2014-2016. 4 Infektionsepidemiologischer Wochenbericht Berlin, Nr. 23-26/2019 2.2. Seltene Erkrankungen In dieser Rubrik werden meldepflichtige Infektionskrankheiten dargestellt, die in Berlin in den letzten Jahren im Durchschnitt seltener als zweimonatlich im Meldesystem erfasst wurden, sowie die Masern, deren Auftreten in dieser Größenordnung liegen sollte (Target-Inzidenz auf dem Weg zur Elimination: 1 Erkr./1.000.000 Einw.). Hantavirus Lichtenberg Muskel-, Glieder- bzw. Rückenschmerzen, Fieber und Husten bei einer Frau im erwerbsfähigen Alter während ihres zweiwöchigen Aufenthalts auf einer Insel im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. IgM- und IgGAntikörpernachweise bestätigten die Infektion, die sie sich wahrscheinlich bei ungeschütztem Umstapeln von Feuerholz auf einem Feriengrundstück zuzog. Steglitz-Zehlendorf Muskel-, Glieder- bzw. Rückenschmerzen, Fieber und Nierenfunktionsstörung bei einer Frau im erwerbsfähigen Alter. IgM- und IgGAntikörpernachweise bestätigten die Infektion, die sie sich, den Ermittlungen nach und ohne nähere Angaben, in ihrem Berliner Wohnbezirk zuzog. Hantaviren werden über Ausscheidungen asymptomatisch infizierter Nagetiere (vor allem Mäuse und Ratten) auf den Menschen übertragen. Die Erregeraufnahme erfolgt durch Inhalation virushaltiger Aerosole (v.a. Staub). Hantaviren sind nicht in Berlin endemisch. Die Inzidenz in Deutschland unterliegt starken Schwankungen. Regionen mit höherer Inzidenz sind v.a. Bayern und Baden-Württemberg Quelle: RKI-Ratgeber Enteropathisches hämolytisch-urämisches Syndrom (HUS) Treptow-Köpenick Erkrankung eines Kleinkindes mit Durchfall, Erbrechen, Nierenfunktionsstörung, hämolytischer Anämie und Thrombozytopenie. Labordiagnostisch wurde EHEC O157 mit Nachweis des Gens für Shiga-Toxin 2. Das Kind hielt sich zwei Wochen vor Erkrankungsbeginn in einer privaten Ferienunterkunft im Bundesland Branden- burg auf. Ermittlungen ergaben keine konkreten Hinweise auf die Infektionsquelle. Das enteropathische hämolytisch-urämische Syndrom (HUS) ist eine Komplikation, die bei bakteriellen Darminfektionen durch HUS-assoziierte E.coli (zumeist EHEC) hervorgerufen wird. EHEC-Infektionen werden durch Kontakt mit Wiederkäuern oder EHEC-Erkrankten, das Baden in kontaminierten Wässern, sowie durch den Verzehr von kontaminierten Lebensmitteln (inkl. Trinkwasser) erworben. Die Übertragungswege hängen vom Alter des Patienten ab. Die Prävention besteht in der Vermeidung einer EHEC-Infektion. In Berlin werden pro Jahr ca. 3 Fälle von HUS im Meldewesen erfasst. Quelle: RKI-Ratgeber, Werber D, et al.Shiga Toxin-producing Escherichia coli Infection in Germany – Different Risk Factors for Different Age Groups. Masern Spandau Erkrankung einer jungen Frau und Hospitalisierung mit typischer Symptomatik ohne labordiagnostischen Nachweis. Hinweise zur Infektionsquelle liegen nicht vor. Masern ist eine Viruserkrankung, die ausschließlich beim Menschen vorkommt. Die Übertragung erfolgt durch das Einatmen infektiöser Tröpfchen (Sprechen, Husten, Niesen) sowie durch Kontakt mit infektiösen Sekreten aus Nase oder Rachen. Die Masernimpfung bietet einen effektiven Schutz und ist für alle nach 1970 geborenen Personen empfohlen, die mindestens 11 Monate alt sind. Kinder sollen bis zum Ende des zweiten Lebensjahres zwei Impfungen erhalten. Masern sollen bis 2020 weltweit eliminiert werden. Daraus folgt, dass die Masern eine seltene Krankheit sein sollten, weswegen sie in dieser Rubrik beschrieben werden. Quelle: RKI-Ratgeber 5 Infektionsepidemiologischer Wochenbericht Berlin, Nr. 23-26/2019 2.3 . Salmonella Serovare Häufigkeit der in 2019 gemäß IfSG übermittelten Salmonellenserovare kumuliert bis einschließlich der aktuellen Berichtswoche im Vergleich zu den Vorjahren Serovar bzw. Gruppe ohne weitere Differenzierung S. Enteritidis Gruppe Fallzahl (23.-26. MW) Fallzahl 2019 kum. bis zur Anteil % aktuellen MW Median 2014-2018 kum. bis zur aktuellen MW D1 7 36 20,0 43 B 7 36 20,0 45 Salmonella der Gruppe B 6 31 17,2 28 Salmonella der Gruppe C 0 11 6,1 7 Salmonella der Gruppe D 0 9 5,0 0 S. Typhimurium S. Infantis C1 3 7 3,9 5 S. Virchow C1 0 4 2,2 2 S. Havana G 0 3 1,7 0 S. Derby B 0 3 1,7 5 andere/sonstige 12 28 15,6 -nicht ermittelbar- 3 11 6,1 -nicht erhoben- 0 1 0,6 6 Infektionsepidemiologischer Wochenbericht Berlin, Nr. 23-26/2019 3. Krankheitsausbrüche 3.1. Ausbrüche durch meldepflichtige Erreger / Krankheiten Erreger / Krankheit aktuelle MW Zahl der Ausbrüche kumulativ 2019 Gesamtfallzahl Zahl der Ausbrüche Gesamtfallzahl Campylobacter-Enteritis 10 20 Denguefieber 1 2 EHEC-Erkrankung 1 2 Giardiasis 4 8 2 6 1 2 278 760 Hepatitis A 1 2 Hepatitis B Influenza Keuchhusten 15 39 Masern 1 2 7 Norovirus-Gastroenteritis 34 79 Paratyphus 1 2 Rotavirus-Gastroenteritis 89 790 Salmonellose 2 4 Windpocken 94 294 534 2015 Summe 2 2 4 Anzahl der Häufungen und Gesamtfallzahl, nach Erreger / Krankheit für die Berichtswoche1 sowie kumulative Übersicht 2019 1 Ausschlaggebend für die Berichterstattung von Ausbrüchen ist die Meldewoche des ersterkrankten Falles im Ausbruch. 7 Infektionsepidemiologischer Wochenbericht Berlin, Nr. 23-26/2019 3. Krankheitsausbrüche 3.2. Nosokomiale Ausbrüche Erreger / Krankheit aktuelle MW Zahl der Ausbrüche kumulativ 2019 Gesamtfallzahl Gesamt- Zahl der Ausbrüche fallzahl Adenovirus-Gastroenteritis 1 4 Clostridioides difficile 5 22 Clostridium perfringens 1 2 Enterobacterales Infektion oder Kolonisation 4 16 Serratia marcescens 2 11 Klebsiella pneumoniae 3MRGN 2 5 Vancomycin-resistente Enterococcus faecium (VRE) 1 10 Enterococcus faecium 1 3 Influenza 33 157 Norovirus-Gastroenteritis 156 1.833 Rotavirus-Gastroenteritis 66 634 Scharlach 1 6 Staphylococcus aureus (MSSA) 1 23 Stenotrophomonas maltophilia 1 3 Gastrointestinale Krankheiten ohne 3 9 273 2.720 Summe Anzahl der nosokomialen Häufungen und Gesamtfallzahl, nach Erreger / Krankheit für die Berichtswoche1 sowie kumulative Übersicht 2019 1 Ausschlaggebend für die Berichterstattung von Ausbrüchen ist die Meldewoche des ersterkrankten Falles im Ausbruch. 8 Infektionsepidemiologischer Wochenbericht Berlin, Nr. 23-26/2019 4. Abbildungen ausgewählter Infektionskrankheiten 70 Borreliose Minimum - Maximum der Saisons 2014 - 2018 60 Fallzahl pro Meldewoche Median 2014 - 2018 50 2019 40 30 20 10 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 Meldewoche 14 Legionellose Fallzahl pro Meldewoche 12 Minimum - Maximum der Saisons 2014 - 2018 Median 2014 - 2018 10 2019 8 6 4 2 0 1 3 5 7 9 11 13 15 17 19 21 23 25 27 29 31 33 35 37 39 41 43 45 47 49 51 Meldewoche 35 30 Salmonellose Minimum - Maximum der Saisons 2014 - 2018 Fallzahl pro Meldewoche Median 2014 - 2018 25 2019 20 15 10 5 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 Meldewoche Abb.: Erkrankungen nach Meldewochen im aktuellen Jahr (rot) im Vergleich mit dem Median der vergangenen fünf Jahre (schwarz) mit Minimum und Maximum (grau) 9 Infektionsepidemiologischer Wochenbericht Berlin, Nr. 23-26/2019 5. Spezial Tuberkulose in Berlin, 2018 Seit 2017 veröffentlicht das LAGeSo nur noch Fälle in seinem Wochen- bzw. Jahresbericht, die den aktuell gültigen Bewertungskriterien des Robert Koch-Instituts entsprechen. Hierzu müssen die Daten, die von den Bezirken auf elektronischem Weg nichtnamentlich an das LAGeSo und von dort an das Robert KochInstitut übermittelt werden, mit einer aktuellen Meldesoftware erfasst und bewertet werden. Das Zentrum für tuberkulosekranke- und gefährdete Menschen erfasst und übermittelt derzeit Meldedaten noch mit einer veralteten Software, so dass eine automatische Bewer- tung anhand aktuell gültiger Bewertungskriterien nicht möglich ist. Daher werden Daten zur Tuberkulose in den offiziellen Berichten des LAGeSo z.Zt. nicht abgebildet. Um die von dort übermittelten Daten dennoch abzubilden, erfolgt an dieser Stelle eine kurze Darstellung der Tuberkulosedaten des Jahres 2018, analog der anderer meldepflichtiger Infektionskrankheiten im epidemiologischen Jahresbericht des LAGeSo (siehe unter ht t ps:// www .b e rl i n. de/ l ag es o/g esu nd h ei t/ i nf ek t i o ns ep i de m io l o g i e - i n fe k ti o n ssc hu t z/ berichterstattung/). Vergleich von Inzidenz und Fallzahl zwischen Berlin und Deutschland Inzidenz Fallzahl Berlin 10,7 396 Deutschland 6,5 5.429 Tabelle: Vergleich der Inzidenz und Fallzahl für das Jahr 2018 zwischen Berlin und Deutschland Langzeittrend (Jahre) 450 15 400 13 350 Fallzahl 9 250 7 Inzidenz 11 300 200 5 150 3 100 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 -1 2010 0 2009 1 2008 50 Abb.: Anzahl der an das LAGeSo übermittelten Fälle pro Jahr seit 2007 (graue Balken) und Vergleich der Inzidenz pro 100.000 Einwohner zwischen Berlin (rote Linie) und Deutschland (schwarze Linie). 10 Infektionsepidemiologischer Wochenbericht Berlin, Nr. 23-26/2019 Altersverteilung nach Geschlecht 40 männlich Inzidenz pro 100.000 35 weiblich 30 25 20 15 10 5 0 Altersgruppen (Jahre) Abb.: An das LAGeSo übermittelte Fälle pro 100.000 für das Jahr 2018 - nach Alter und Geschlecht Bezirksverterteilung Charlottenburg-Wilmersdorf Friedrichshain-Kreuzberg Lichtenberg* Marzahn-Hellersdorf Mitte Neukölln Pankow Reinickendorf Spandau Steglitz-Zehlendorf Tempelhof-Schöneberg Treptow-Köpenick 2018 Median 2013 bis 2017 0 10 20 30 40 50 60 Inzidenz pro 100.000 Abb.: An das LAGeSo übermittelte Fälle pro Bezirk im Jahr 2018 (rot) im Vergleich zum Median der fünf Vorjahre (grau). * Enthält auch Fälle, für die kein Wohnbezirk ermittelt werden konnte 11 Impressum Herausgeber Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin (LAGeSo) Fachgruppe Infektionsepidemiologie und Meldewesen nach IfSG (I C 3) Turmstraße 21, Haus A 10559 Berlin E-Mail: infektionsschutz@lageso.berlin.de Internet: https://www.berlin.de/lageso/gesundheit/infektionsepidemiologie-infektionsschutz Redaktion Herr Schubert Frau Dr. Bitzegeio Frau Dr. Ruscher Frau Wendt Herr PD Dr. Werber Bezugsquelle Der Wochenbericht ist online abrufbar unter: https://www.berlin.de/lageso/gesundheit/infektionsepidemiologie-infektionsschutz/berichterstattung/ © 2019
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.