Path:
Die Gaunersprache (Cochom loschen)

Full text: Schwere Jungen / Hyan, Hans

Die Gaunersprache

(Chochom loschen).

1. Kohldampfschieben — Hunger haben.

2. Ein Ding drehen = ein Verbrechen begehen.

3. Verschütten --- verhaften; verschütt gehen — verhaftet werden.

4. Rötelmachen — Blut vergießen.

5. Anthropometrische Daten — Maßbestnnmungen, bic an den Verbrechern aufgenommen werden behufs ihrer späteren Wieder-erkennung.

6. Der Keller — die meist im Souterrain befindlichen Lokalitäten, in welchen in den Gefängnissen die dort für kleinere Vergehen verhängten Hausstrafen abgesessen werden.

7. Schwimmen — im Gefängnis, besonders in Plotzensee sitzen.

8. Iemmchen — Jahr.

9. Etwas schieben — Verbrechen begehen.

10. Die Winde ----- Gelegenheit zum stehlen; in anderer Bedeutung auch Haus und Arbeitshaus.

11. Baldowern, einen Diebstahl baldowern --- ihn auskundschaften.

12. Anfassen ----- stehlen.	m _

13. Me Sonne scheint, die Sonne scheint Hell ----- die Polizei ist auf den Verbrecher aufmerksam.

14. Chochem ---- ein gewitzter Junge.	. m ,

15. Dalles Bruch u. Co. = in schlechter Verfassung, in Not; m Bruch sein — schlechte Kleidung haben.

16. Bürgerbrief ----- Entlassungsschein aus dem Gefängnis.

17. Kofsscher ----- frei.

17 a. Masematten — Diebstahl.

18. Ausblenden = Auskundschaften.

19. Mit'n Arm ins Nasse setzen ----- freche Redensart für Anführen, tm Stich lassen.

19 a. Teikachen = Ausrücken.

20. Zaster ----- Geld.

21. Blinder ----- Kundschafter.

22. Fürsorge — Anstalt für Fürsorge - Erziehung von gefallenen Mädchen.

23. Türmen — Fortlaufen.

24. Kres — Geld.

25. Die Asche vergraben ------ das Geld verstecken.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.