Path:
IV. Die Jugendlichen

Full text: Schwere Jungen / Hyan, Hans

IV. Die Jugendlichen.

41

fest entschlossen, neue zu begehen, um flott leben zu können ...

* *

*

Von allen Fragen nach den Ursachen des Verbrechens, seiner Niederhaltung und Bekämpfung ist die, welche sich mit dem jugendlichen Verbrechertum beschäftigt, wohl am schwersten zu beantworten.

Es sind, der Initiative anderer Länder, insbesondere Frankreichs und Amerikas folgend, auch bei uns in Deutschland einige schwache Anläufe gemacht worden, die sogenannte bedingte Verurteilung einzuführen; das heißt die richterlich ausgesprochene Strafe nicht gleich zu vollstrecken, sondern dem Jnkulpaten erst eine Zeit zu geben, in welcher er sich bessern und seine gute Führung erweisen kann; alsdann wird ihm die Strafe erlassen oder, falls er inzwischen abermals straffällig geworden ist, mit der jetzt hinzuempfangenen zugleich vollstreckt.

Dieses System hat sich, wo immer man es in Anwendung brachte, als außerordentlich segensreich erwiesen. Die ungeheuere Rückständigkeit der deutschen Behörden aber konnte sich bis jetzt zu einer obligatorischen Anwendung des besagten Strafmittels nicht entschließen-Jenes großsprecherische Wort: „Deutschland und besonders Preußen in der Welt voran!" hat bei dieser Gelegenheit, wie bei so vielen anderen, seine völlige Nichtberechtigung erwiesen.

Und doch wäre es nicht allein eine Forderung der Humanität, sondern nur der allereinfachsten Gerechtigkeit, die an sich törichte und unzweckmäßige Bestrafung von Kindern in dieser Art und Weise wenigstens einigermaßen zu paralysieren.

Wir, die wir nicht preußische Staatsanwälte und Richter sind, greifen uus immer wieder an den Kopf, wenn wir hören, daß ein zehnjähriges Mädchen wegen
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.