Path:
Im Arbeitshaus Selbstmord

Full text: Sechs Monate Arbeitshaus / Schuchardt, Ernst

Selbstmord. 
95 
,ehm fet* Ob er begraben ist oder ob fein Leichnam nach der 
Universität gebracht wurde, kann ich nicht verraten. Diese An¬ 
stalt schickte nämlich auch Kadaver von uns nach der Universität. 
„Armer Pust," dachte ich, „wie gut hast Du es jetzt. 
Endlich durch einen gewaltigen Ruck hast Du Deine Nerven¬ 
stränge beruhigt, kein einziges Wesen kann Dich mehr beun¬ 
ruhigen. Kein Mensch kann Dich jetzt peinigen oder verletzen. 
Du hast ausgelitten!" 
Wenn Pust lebend beim Selbstmordversuch betroffen wäre, 
dann wäre er von der Verwaltung bestraft worden. Zu dieser 
Zeit hätte ich am liebsten dasselbe getan, was Pust zu seiner 
ewigen Ruhe tun mußte. Aber leider fand ich keine Gelegen¬ 
heit', um mir den letzten Rest zu geben. Für mich war so em 
Leben eine Qual, eiue Hölle auf Erden. Die siebzehnte Woche 
ist erst zu Ende.  
H * 
* 
Kleine Erlebnisse. 
Mein Schlafpartner, der als Färber von Kokosfasern außer 
der Anstalt arbeitete, wurde entlassen. In dieser Woche, am 
Sonntag vor seiner Entlassung, habe ich ihm seinen letzten Rest 
von geliehenem Tabak gegeben; seit einigen Wochen konnte auch 
ich mir jede Woche Viktualien schreiben lassen. Sieben Pfennig 
pro Tag war mein Lohn. Für 21 Pfennig konnte ich jede 
Woche schreiben lassen — von meiner vierzehnten Woche an. 
Als mein Freund am Morgen ging, wünschten wir uns Glück 
gegenseitig. Wir trafen uns niemals wieder. 
Die Tage dieser Woche gingen schablonenmäßig, langweilig 
zu Ende ohne jedes besondere Ereignis. 
* * 
* 
Seit ein paar Wochen war ein kleiner, buckliger Kerl in 
meiner Schlafsaalabteilung; zwei Betten von nur entfernt lag 
er. Von Beruf war er Uhrmacher, ein geschickter und flinker 
Mensch. Für sämtliche Beamten reinigte er die Taschenuhren
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.