Path:
Im Arbeitshaus Der erste Sonntag

Full text: Sechs Monate Arbeitshaus / Schuchardt, Ernst

Der erste Sonntag.

45

abzug verholfen. Ich hatte gesehen, wie die armen Kerle uns zusehen mußten beim Essen - und wir durften ihnen bei Strafe nichts abgeben.

Es wurden Bücher ausgeteilt, Anstaltsliteratur. Erzählungen, die Scherlsche Woche, alte Nummern, alte Jahrgänge, auch alte Nummern vom „Universum" und der „Weiten Welt" sowie vom evangelisch-christlichen „Daheim".

So las ich in solchen Heften verschiedene Kritiken über Meister der Tonkunst und der Dramatik. Auch über Rubin-stein, der in Petersburg gestorben war. Komponist, Musiker und Dichter war dieser Mann und hatte auch verschiedene Heinrich Heinesche Lieder komponiert. In einem dieser Hefte standen eine große Reihe von Aphorismen von Rubinstein. Auch las ich gern Schilderungen von Land und Leuten. An christlichen Erzählungen hatte ich keine Freude; einmal laS ich eine Geschichte von einem verlorenen Sohn. Dieser Geisteskohl war mir so zuwider — und hier sollten die Menschen zur Zufriedenheit erzogen werden und zur Gottes' furcht ... Ich tröstete mich mit dem einen Teil des Ulichschen Gedichtes:

.„Geh' Deine Bahn und laß die Leute schwätzen!

Die Bahn ist lang, die Leute schwätzen viel!

Geh' Deine Bahn und Dein bewußtes Ziel!"

Als armer Teufel hatte ich ja die Herren Stellvertreter Gottes, die Geistlichen, nicht von der besten Seite kennen gelernt. Aber ich habe von Arbeitern und armen Leuten wirkliche Wohltaten erhalten, während mir die Frommen für die Gefälligkeitsformen entweder nichts gaben oder mir den Senf auftrugen bei Verabreichung einer kleinsten Nickelmünze oder gar weniger Pfennige: daß ich ein junger Mensch sei und schaffen könne. Diese Leute wußten eben nichts von dem Milieu eines wandernden, hungernden Arbeiters oder wollten es nicht wissen. Unter diesen Betrachtungen verlebte ich meinen ersten Sonntag.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.