Path:
Der Konkurrenzkampf der Geister

Full text: Moderne Geisterbeschwörer und Wahrheitssucher / Freimark, Hans

Der Konkurrenzkampf der Geister.	ZZ

UM einen langen Tisch, der mit seltsamen Zahlen und Zeichen in rot und schwarz bedeckt war, die Herren des Westens und ihre Helfer geschart. Mit vorgebeugtem Kopfe und starren Blickes verfolgten sie den Laus einer Kugel, die in einem Becken in der Tischmitte ihren Weg machte. Über ihnen erschien aus Augenblicke, unsicher und schwankend, vielleicht war es nur Täuschung der durch das grelle Licht geblendeten Augen, das Bild eines plumpen, ungestalten Götzen. Schnell verschwand es. Die Mienen der um den Tisch Sitzenden zeugten von äußerster Willensanspannung. Es galt die Kugel zu beeinflussen. Würde ihr Wille es zwingen? Würde die Kugel dorthin rollen, wohin sie sie haben wollten? Und wenn nicht, wenn trotz allem nicht? Wohin würde sie fallen?

Der Blitz war verzückt. Dunkel sperrte den Blick. Aber der Donnerer berichtete, was er, der Weitsichtige, sonst noch geschaut. Es war nichts Erfreuliches. Er erzählte von Geistern, denen das irdische Gold noch gar lieblich dünkte und die seiner in heißer Sehnsucht begehrten, dieweil sich mit ihm auch im Reiche der Geister gar manche Annehmlichkeit verschaffen läßt. Die Herren des Westens gedachten Orden und Würden nicht zu verschenken. 3eder ihrer Landpfleger sollte tüchtig steuern, mochte er sehen, wie er's von seinen Untertanen einbekam. Die Steuer würde schon Barken füllen. Und noch ehe diese in den Hafen Amentis einliefen, hatten die Westlichen mit der Verteilung der zu verwertenden Schätze begonnen. Das Bärenfell wurde zerschnitten, einstweilen probeweise. Dann versuchte man auf dieses Muster hin Vorschuß zu erlangen — und erhielt ihn. Aber es reichte nie, denn die Probeexperimente, welche man an dem länglichen Tisch ausführte, wollten auch praktisch exekutiert werden, und das brauchte viel des edlen Metalls.

Als dann die Barken mindere als die erhoffte Fracht brachten, als man die Muster wertlos fand, da warf man den Herren die Stücke vor die Füße, hüllte sich in das weite, faltige Astralgewand und eilte beflügelten Schrittes von bannen, das Angesicht abgewandt in Beschämung über die eigene Leichtgläubigkeit. Es kam zu kämpfen, zu Palastrevolutionen, zu Entsetzungen und zu Demissionen. —

Grotzstadt-Dokumente Bd. 36.	3
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.