Path:
Spiritistische Vereinigungen

Full text: Moderne Geisterbeschwörer und Wahrheitssucher / Freimark, Hans

Spiritistische Vereinigungen.

Die Bilder, welche wir jetzt uns anschicken zu betrachten, sind freilich nicht so erfreulich, wie man vielleicht nach dem Vorausgehenden meinen könnte. Man muß eben zu unterscheiden verstehen zwischen dem Ziele, dem guten Willen und dem, was tatsächlich erreicht und bis jetzt geworden ist.

Mie die meisten kleinen Vereine, so rufen auch die spiritistischen im großen und ganzen einen recht peinlichen Eindruck hervor. Oft sind es Winkelvereinigungen, welche aus ein paar alten, hysterischen Weiblein bestehen, die in Ermangelung von etwas anderem Gesichte haben, und denen alle vierzehn Tage mal irgend ein blaßgesichtiger, nervöser Iimgling, das Mitbringsel und Erziehungsprodukt einer der besagten Damen, einen schwungvollen, aber etwas wirren Vortrug über „die vierte Dimension", über „das Rätsel des Menschen" oder über „den Trancendentalismus als Zeitproblem" hält. Nach dem Vortrage, zuweilen auch an einem andern Vereinsabend werden die „Protokolle" der häuslichen Söancen verlesen.

Es sind die rührenden Produkte einer armen, aufgepeitschten Phantasie und enorm gesteigerter Schreibfähigkeit, welche wir in diesen „Protokollen" vor uns haben. Dickleibige Folianten werden zusammengeschrieben, zusammengeklopft, zusammengebrochen und stammen, laut der Angabe der Übermittln, meist von Urhebern, welche die Geschichte als Größen ihrer Zeit ehrte. Das Schlimmste ist, daß diese Münchhausiaden, welche sich die gläubigen, geplagten Weiblein des Vereinchens von ihren „spirits“ aufbinden lassen und die höchstens subjektiven Wert, oft
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.