Path:
I. Über Dirnentum und Dirnenforschung

Full text: Zehn Lebensläufe Berliner Kontrollmädchen / Hammer, Wilhelm

14 Großstadt-Dokumente Vd. 23. Berliner Kontrollmädchen.

Nisse. „Wenn Sie mir nichts sagen wollen, so ist die Behandlung genau die gleiche wie dann, wenn Sie mir Ihre Lebensgeschichte erzählen. Sie sind nicht verpflichtet, meine Fragen zu beantworten. Aber um eins bitte ich Sie. Wenn Sie mir Auskunft geben, sagen Sie mir, bitte, die Wahrheit, aus der Ihnen niemals Unannehmlichkeiten durch mich erwachsen werden. Wie Sie die Auskunft über alle Fragen verweigern können, so können Sie auch die Beantwortung jeder einzelnen Frage ablehnen. Auskunftsverweigerung ist mir lieber, als eine falsche Auskunft. Wollen Sie aussagen?"

Jedes Mädchen, das mir Auskunft erteilen wollte, fragte ich nach einer bestimmten Reihenfolge über mir wichtig scheinende Punkte. Die Antworten stenographierte ich. Am nun möglichst einwandfreie Ergebnisse zu erzielen, wandte ich je nach Lage des Falls hauptsächlich folgende Prüfmittel an:

Ich vernahm z. V. ein Mädchen im Verlaufe von Monaten mehrmals. Wenn bei plötzlicher Fragestellung über einzelne Punkte ganz die gleichen Antworten ge-gegeben werden, so spricht die Wahrscheinlichkeit für aufrichtige Darstellung. Ein weiteres wesentliches Unterstützungsmittel stellte ftir mich die schon oben erwähnte Scherlsche Adreßbuchsammlung dar, die jedermann zur unentgeltlichen Benutzung offensteht. Ein anderer Weg, den ich beschrift, bestand in der Auskunfteinholung bei einem frühern Lehrer des Mädchens. Auch meine persönliche Kenntnis der wichtigsten deutschen Städte und vieler deutscher und ausländischer Landgegenden leistete wir gute Dienste. Sobald ich aus meinen Reisen eine meiner früheren Patientinnen sah, ließ ich mich in ein Gespräch mit ihr ein, schrieb das Ermittelte auf und legte das neue Schriftstück in die Aktenmappe des Mädchens.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.