Path:
Introduction

Full text: Zehn Lebensläufe Berliner Kontrollmädchen / Hammer, Wilhelm

Einleitung.

Der Aufforderung des Verlags der Großstadtdokumente, einen Teil meiner Erfahrungen und Beobachtungen einem weiteren Kreise gebildeter Leser zugänglich zu machen, entspreche ich in doppelter Weise.

Ich zeige an zehn nach dem Leben mit möglichst großer Genauigkeit geschilderten Lebensläusen, welche Wege ins Dirnenkrankenhaus führen.

Außerdem behandle ich in zehn Aufsätzen wichtige Fragen des in Rede stehenden Gebietes, das ich als Anstaltsarzt des größten deutschen Dirnenkrankenhauses in Berlin, sowie als Gesängnisarzt einer schweizer Kan-tonalstrafanstalt, endlich in ärztlicher Tätigkeit aus der Dirnenabteilung einer süddeutschen Hochschulstadt und als ärztlicher Berater eines sächsischen Arbeitshauses von den verschiedensten Seiten kennen zu lernen Gelegenheit hatte. Die Anordnung des Stoffes ist so getroffen, daß je ein Lebenslaus mit einem Aussatz abwechselt.

Die Namen sind, um den Mädchen Unannehmlichkeiten zu ersparen, willkürlich gewählt.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.