Path:
V. Heiratsschwindler A. Zwecks Einbruch

Full text: Berliner Schwindel / Werthauer, Johannes

74 Großstadt-Dokumente Bd. 21. Berliner Sckwindel.

Er erinnerte sie noch barem, daß sie ja nicht die Schlüssel vergessen möge, und traf sie pünktlich um vier Uhr am nächsten Sonntag an der verabredeten Ecke.

Die Herrschaft war um drei Uhr ausgefahren; Mieze hatte sorgfältig in ihrer Handtasche die Schlüssel zur Hintertür, welche sie bei sich hatte, aufbewahrt. Man fuhr mit der elektrischen Bahn zunächst bis zum Gatter des Grunewalds. Schon beim Spaziergang durch den Wald bat der galante Herr Drechsel, [die Tasche tragen zu dürfen, und als man endlich abends in Halenfee in einem Lokal einkehrte, gab er sie an der Garderobe mit ab.

Sie waren froh, da der Raum gedrängt voll war, an einem Tisch noch Platz zu finden, an welchem ein Bekannter des Herrn Drechsel, „Herr Müller", zufällig saß und ihnen noch Platz verschaffen konnte.

Mieze bemerkte nicht, daß Drechsel dem Müller nach einiger Zeit die Garderobemarke übergab, weil Müller die Zigarrentasche des Drechsel aus dessen Überzieher holen wolle.

Die Unterhaltung zog sich, nachdem man um acht Uhr in das Lokal gekommen, bis neun Uhr hin. Dann mahnte Mieze zum Aufbruch, das Lokal hatte sich auch schon sehr geleert. Als sie zur Garderobe Kamen, fiel dem Herrn Drechsel zu seinem größten Schrecken ein, daß Herr Müller mit der Garderobenmarke weggegangen sei. Auf langes demonstrieren ließ sich die Garderobiere nur dazu bereit finden, wenn die anderen Gäste weg seien bzw. ihre Sachen anerkannt hätten, die Garderoben-stücke herauszugeben. Nachdem sie dadurch noch einige Zeit verloren hatten und schließlich die sechs noch anwesenden Gäste mit der Ausfolgung der Sachen einverstanden waren, konnten sie sich entfernen.

Herr Drechsel zeigte sich überaus liebenswürdig,
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.