Path:
Theodor Berger Der Mordprozess Berger

Full text: Meine Klienten / Bahn, Walter

Der Mordprozesz Berger.	13

Ich war sprachlos, als ich diese Zeugenaussage hörte und sagte mir, daß man aus diese Weise jeden Menschen einer Tat überführen könnte:

Wird er rot, so dokumentiert er damit eine große innere Unruhe und damit ein Schuldbewußtsein; bleibt er ganz kalt, so ist er ein abgefeimter Verbrecher, den sogar der Verdacht eines Mordes nicht mehr erregen kann; ein solcher Mensch ist aber jeder Schandtat fähig, warum soll er nicht einen Mord begangen haben.

Berger selber hatte auch diese Empfindung; denn er klagte mir einmal in der traurigen vergitterten Zelle, daß er sagen könne, was er wolle, immer würden seine Worte falsch ausgelegt, und er erinnerte mich selber an die Geschichte jenes Diebes, der einmal besonders hart bestraft wurde, weil er am hellen, lichten Tage gestohlen hatte, ein zweites Mal aber, weil er in dunkler Nacht gestohlen hatte.

Denn in diesem Falle hätte er eine unglaubliche Frechheit „an den Tag" gelegt, in jenem aber sei er durch seine Hinterlist als gefährlicher Bursche erschienen.

Berger erzählte diese Geschichte mit einem traurigen Galgenhumor und seiner gewöhnlichen ruhigen und gebildeten Art, sich auszudrücken.

Darum führen auch Konfrontationen gewöhnlich zu einem negativen Resultat. Es ist ganz gleichgültig, ob bei einer Gegenüberstellung jemand seine eiserne Ruhe bewahrt oder sich verfärbt. Das ist lediglich Sache der Veranlagung oder der Nervenkonstitution.

Es gibt auch viele Menschen, welche leicht und bei jeder Gelegenheit erröten.

Im Mittelalter hatte man den Grundsatz, den Verdächtigen zu der Leiche des Ermordeten zu führen; wenn bei dem Erscheinen des Angeschuldigten das Blut des Opfers wieder zu fließen begann, stand es für die
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.