Path:
VII. Unterschied zwischen der Zahl der unehelichen Mutterschaften und der unehelichen Schwängerungen *****

Full text: Uneheliche Mütter / Marcuse, Max

VII. Unterschied zwischen Mutterschaften u. Schwängerungen. 55 
Die Heirat der Zllutter während ihrer Schwanger¬ 
schaft mit dem Vater des Kindes ist von sozialen Ge¬ 
sichtspunkten aus als die erfreulichste Methode zu be¬ 
trachten, durch welche die Zahl der unehelichen Zil u t - 
t e r s ch a f t e n wesentlich verringert wird gegenüber 
der der unehelichen Schwängerungen. 
Als zweiter Faktor zur Verringerung der Zahl der 
unehelichen .Mutterschaften dienen selbstredend 
die Abtreibungen. Diese beschränken sich natürlich nicht 
nur auf die Folgen des uneheliche n Verkehrs, 
aber treten doch wohl in der Ehe außerordentlich in 
den Hintergrund, von dem Umfange der Frucht¬ 
abtreibungen sich eine annähernde Vorstellung zu ver¬ 
schaffen, ist speziell für großstädtische Verhältnisse kaum 
möglich, denn daß nur ein lächerlich winziger Teil der 
tatsächlich vorkommenden kriminellen Aborte zur Kennt¬ 
nis kommt, versteht sich von selbst. Es gibt kaum ein 
Gesetz, das „so sichtbarlich, von allen gewußt, von nie¬ 
mand verraten, verhöhnt" wird, wie das über die Be¬ 
strafung der Abtreibung. Interessant ist die Feststellung 
von t)vernes*), daß 75 % aller Kindsmorde 
auf dem Cande, dagegen 60 % aller Fruchtabtrei¬ 
bungen in der Stadt vorkommen. Das beruht nach 
Aschaffenburg **) nicht etwa auf psychologischen 
Verschiedenheiten, sondern auf Unterschieden der Technik. 
Das unehelich schwangere ZTtädchen in der Stadt findet 
leicht die Hülfe einer erfahrenen Freundin oder einer ge¬ 
wissenlosen Hebamme; wimmeln doch die Zeitungen von 
Ane.rbietnngen eines „Rates in diskreten Angelegen¬ 
heiten". Das Bauern mädchen greift, wie 
A s ch a f f e n b u r g mit Recht ausführt, zu den meist 
unwirksamen inneren Abtreibungsmitteln, deren Anwen¬ 
dung schon wegen des mangelnden Erfolges fast nie zur 
Kenntnis der Behörden kommt. Bringt sie aber ihr 
Kind nach der Geburt ums Leben, so entgeht sie nur
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.