Path:
Kapitel IV. 1. Der Sexualrausch und die Zerrbilder, die er hervorruft. 2. "Die alte Jungfer" und ihre Neubelebung. 3. Hexensabbat in der Literatur. 4. Erotische Belletristik und ihre Aufnahme der Presse und Publikum.

Full text: Bilderstürmer in der Berliner Frauenbewegung / Mensch, Ella

44 Großstadt-Dokumente Bd. 26. Bilderstürmer.

schiebbares zu tun gibt? Aber es ist ja auch wohl nicht der „Lehrberuf", der sie so sonderlich fesselt, er hat für sie ja nur — nach Ruth Bre — ein Surrogat bedeutet. Die „Einnahme", die mit ihm verknüpft ist, läßt ihn als wertvoll erscheinen. Ruth Bre betont ausdrücklich, daß die arme Lehrerin auch nur meist von einem unvermögenden Manne begehrt wird, daß sie beide verdienen müssen.

In welch dürftigem Verhältnis stehen nun aber die zwölf- bis fünfzehnhundert Mark, die eine VolKsschul-lehrerin einnimmt, gegen die Verluste, die notwendig entstehen müssen, wenn daheim für viele Stunden des Tages das Auge und auch die Hand der Hausfrau fehlt.

„Die Maschine habe die Hausarbeit vereinfacht", sagt man uns. Gewiß, aber das bedeutet zunächst nichts anderes, als daß Weben, Spinnen, Kleiderkonfektion, Lichterziehen u. dgl. heute nicht mehr in den Bereich der Hausarbeit fallen, daß viele weibliche Hände in einem kleinen Haushalt überflüssig geworden sind. Aber keineswegs überflüssig geworden sind die Hände der Einen, der dieser kleine Haushalt gehört, die über ihm als Frau zu schalten hat; sie wird sie sogar jetzt wieder noch kräftiger regen müssen als vor etlichen Jahrzehnten.

Ich habe gefunden, daß all die Behauptungen unserer radikalen Damen, die so leichthin die Kombination von Hausfrau und Beamtin als Ideal hinstellen, immer von einem beträchtlich höheren Finanzfonds, als er in hunderttausend Fällen existiert, ausgehen, daß sie immer mit einem Budget von mindestens 4000 Mk. pro Jahr rechnen, daß im Hintergründe aller ihrer Aufstellungen das „geschulte Personal" oder doch das „zuverlässige Dienstmädchen" steht, das die Stelle der abwesenden Hausfrau ganz korrekt vertritt. Man sieht, die „Romantik" stirbt
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.