Path:
Kapitel IV. 1. Der Sexualrausch und die Zerrbilder, die er hervorruft. 2. "Die alte Jungfer" und ihre Neubelebung. 3. Hexensabbat in der Literatur. 4. Erotische Belletristik und ihre Aufnahme der Presse und Publikum.

Full text: Bilderstürmer in der Berliner Frauenbewegung / Mensch, Ella

40 Großstadt-Dokumente Bd. 26. Bilderstürmer.

und Vorbild empfahl. Das kam selbst den Österreicherinnen „seltsam" vor. Ich habe dafür Belege in meiner Redaktionskorrespondenz. „Wir müssen doch nach dem Vorbild Preußens reformieren, nicht umgekehrt, wir stecken zu sehr im Schlendrian. Davon haben Sie ja in Berlin keine Ahnung," schrieb die eine; die andere, eine verheiratete Lehrerin: „Ich kann alle deutschen Kolleginnen nur warnen, sich nicht unsere Zustände herbeizu-zwingen. Schuldienst und Haussrauenpslichten lassen sich nicht vereinen — ich könnte Ihnen da von Tragödien erzählen . . ."

Nun, bei uns hat das ja auch gute Wege! Eine solche Waschlappenregierung, welche die Schulstellen als Nebenverdienst für die verheirateten Frauen offenhielte, kommt wohl bei uns nicht so bald ans Ruder!

Nein, dem Schulamt bleibt selbstverständlich die Hauptkraft reserviert, heißt es. Und das Haus? Nun, das „bißchen" Hausarbeit, das übernehmen die Dienstboten, die man eben gut im Gange haben muß. — Aus einmal existiert keine Dienstbotensrage mehr! Und dieselben Leutchen, die einen so enormen Wert aus die Frau als Mutter gelegt, behandeln die Frau als Hausverwalterin en bagatelle.

Fast ans Komische grenzt schon das Plaidoyer für das Recht auf Mutterschaft, das sich Ruth Br<§ in dem unbeholfenen Tendenz-Roman „Ecce Mater“ (Siehe, eine Mutter) zurechtfabriziert hat. Ich erwähne das Buch, weil es quasi eine „Reinkultur" der Wahnideen enthält.

Die ersten Kapitel geben die Gespräche zwischen Lehrerinnen verschiedener Altersstufen wieder. Die eine erwartet ihr Dekret: „Morgen kommt der Schulinfpektor. — Feierliche Ansprache. Überreichung der Vokation. Unwiderruflich." „Ia," meint eine ältere Kollegin, „so sagte ich auch vor fünfundzwanzig Iahren. Unwiderruflich.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.