Path:
Die christlichen Theosophen

Full text: Sekten und Sektierer in Berlin / Buchner, Eberhard

_____________ Die christlichen Theosophen.	53

Hicaa setzt nach seiner Idee die Verfälschung des Christentums ein; hier wurde der christliche Kanon festgestellt, die christliche Ueberlieferung also in zwei scharf von einander geschiedene Hälften geteilt; der eine Teil die heilige Schrift, der andere die unkanonischen Bücher (viele Evangelien, Lv. petri, (£t>. Nicodemi und andere, Briefe u. s. w.) nichts Anderes denn Menschenwerk. Man horcht auf. Aha! Die unkanonische Literatur soll auf den Schild erhoben werden.

Aber es kommt anders. In einer geschickten Wendung kommt der Redner auf die Dreieinigkeit zu sprechen. Gleich den Swedenborgianern greift er die Dreieinigkeitslehre scharf an. „Drei Personen! was sollen uns drei Personen? wir haben einen Gott; die Dreieinigkeitslehre beruht auf einem eklatanten Mißverständnis. Der Vater bedeutet nicht eine Person, er ist einfach „die Liebe in Gott", der Sohn „die Weisheit in Gott" und der heilige Geist „die auswirkende Kraft". Line Fülle von Mißverständnissen hat sich im taufe der Jahrhunderte angehäuft. Ueberhaupt hat Christus so gut wie immer in Gleichnissen gesprochen, und diese Gleichnisse konnten nicht jedermann verständlich sein. Line fortschreitende Offenbarung ist nötig, um ihnen allmählich auf deu Grund zu kommen. Der Mensch hat sich in diesen nun bald zwei Jahrtausenden enorm entwickelt, er faßt, wenn anders er sein Ohr der neuen Offenbarung nicht verschließt, heute Dinge, die die damalige Menschheit nie hätte fassen können."

Und es bleibt bei der fortschreitenden Offenbarung. Das Motto für den vortrag ist gefallen, wir kommen nun nicht mehr davon los. Nachdem noch allerlei Allgemeines über das Thema gesagt, auch ausgeführt worden ist, daß eine neue Offenbarung heute schon deshalb unbedingt erfolgen müsse, weil das tausendjährige Reich in Sicht sei (6000 Jahre sind seit Adams Zeiten verflossen, das siebente Jahrtausend ist der Sabbath des f}errn), wurde uns plötzlich und sehr unvermittelt fjm Jacob Lorbeer als der neue Prophet von Gottes Gnaden vorgestellt und nahe gebracht.

Nun will ich gleich vorausschicken, daß Jacob Lorbeer
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.