Path:
Apostel Krebs

Full text: Sekten und Sektierer in Berlin / Buchner, Eberhard

nur die weißgekleideten Ehrenjungfrauen. Don dem Gesang verstand ich nicht viel, nur die sich immer wiederholenden Worte: „willkommen, liebes Vaterherz, willkommen, edles Vaterherz" und ähnliches. Krebs ist heute schon ziemlich in die 3ahre gekommen, hat sich aber leidlich conserviert. „Einen greisen Jüngling", so nennen ihn die offiziellen Berichte der Apostolischen mit Vorliebe. Er sieht nicht übertrieben originell aus, macht vielmehr den Eindruck eines behäbigen jovialen Alterchens, das nicht im Stande ist, irgend jemand ein Haar zu krümmen. Zuerst sprach er ein Gebet; langsam, sehr bedächtig, sehr unbeholfen, mit stark dialektischer Färbung. Das N schnarrt er mit einer Wollust, als wenn er ein schneidiger Leutnant wäre; übrigens kommt es vor, daß er im Eifer des Gefechts das Schnarren auch vergißt. Die Sätze wurden immer konfuser; es gab nur noch unverständliche Satztorsen. Aber die Augen der Jjörer leuchteten, was kein verstand der verständigen sieht, das ahnet in Einfalt ein kindlich Gemüt —, damit versuchte ich mich zu trösten, und zugleich strengte ich mich an, auch des Vorzugs eines solchen kindlichen Gemüts teilhaftig zu werden. Aber vergeblich, ich war in ein Cabyvint geraten, aus dem sich nicht mehr entkommen ließ. Unglaublich war es, welche kausalen Zusammenhänge Krebs in seiner Nede herstellte. Hätte er aus der Tatsache, daß 2 mal 2 ist, gefolgert, daß Italien die Form eines Stiefels haben müsse, es hätte mich nicht sonderlich verwundert; ich glaube, ein solcher Schluß wäre fast noch vernünftiger gewesen als die meisten von denen, die er zu ziehen beliebte. Gebete sprechen kann der Mann nicht, das sah ich klar, es blieb die Erwartung, ob er predigen könnte.

Und er begann seine Rede. Man könnte mich kreuzigen: ich wüßte nicht zu sagen, wovon er gesprochen, trotzdem ich mich zu einer Aufmerksamkeit zwang, die mehr und mehr mein ganzes Nervensystem zu zerrütten drohte. Nur auf die Ein. leitung besinne ich mich noch: „Ziehet auf die Ohren, ziehet auf die Kerzen", so begann Vater Krebs und dann fuhr er mit liebender Stimme also fort: „Ich weiß wohl, wer ihr seid, ich habe das gleich gefühlt, als ich unter euch trat, so was
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.