Path:
Die Totenbeschwörer

Full text: Sekten und Sektierer in Berlin / Buchner, Eberhard

32 Großstadt-Dokumente Bd. 6. Sekten und Sektierer in Berlin.

den 2(iit> eichten der Apostolischen aufgeführt. Tote, die ohne die heilige Taufe empfangen zu haben, aus der Welt geschieden sind, werden getauft, Tote, die sich aus Unkenntnis oder Nichtachtung der apostolischen Cehre um das köstliche Gut der Versiegelung gebracht haben, werden versiegelt und zudem in Gemeinschaft mit den im Glauben Entschlafenen durch das christliche Abendmahl gestärkt und erfreut. Die Taufe und Versiegelung geht etwa folgendermaßen vor sich: die Angehörigen melden sich beim Apostel und empfangen nun an Stelle des durch die Naturgesetze leider am persönlichen Erscheinen gehinderten Tauf- oder Versiegelungskandidaten das Sakrament. Geistig sind die Toten natürlich zugegen. Die apostolischen Geschwister fühlen dann deutlich, wenn sie sich nahen, und besonders begnadeter!, hellsehenden Personen ist es auch vergönnt, die Gespenster leibhaftig zu erblicken und Zeugen ihrer Uebersiedlung aus dem 5chcoI in den Himmel der Seligen zu werden. Noch weit gruseliger wird die Sache beim Abendmahl. Da drängen die ganzen Toten der Gemeinde in wildem Zuge herbei, ein Ansturm machtvoller Naturgewalten, dein' der Sterbliche kaum standzuhalten weiß. Lin Diakon und eine Diakonissin sind verpflichtet, als viceabendmahlsgäste zu fungieren. „Ich habe es oft getan," erzählte mir der „Hirte", mit dem ich darüber sprach, „aber mir troff der Schweiß in Strömen von der Stirn, ja, ich sage Ihnen, das ist keine Kleinigkeit, so ein ganzer Totenzug, schrecklich ifts." Ich fragte ihn, ob er nicht auch schon selbst ein Totenabendmahl geleitet habe. „Mas denken Sie," fiel er mir ins Wort, „meinen Sie, das könnte unsereiner leisten? Da sind wir viel zu schwach, ich würde einfach daran zerschellen, daran zu Grunde gehen. Denken Sie doch, diese Geistermassen! Dazu gehört die Kraft eines Apostels, denn das ist eine übernatürliche Kraft. Das kann unsereiner nicht begreifen." Ist das Abendmahl ausgeteilt, so sagt der Apostel: „wer irgendwas gesehen hat, der trete vor." Und dann werden die furchtbarsten Geisterbeschreibungen geliefert, wer das Gruselu lernen will, der mache sich auf den weg zur apostolischen Gemeinde, er wird auf seine Kosten kommen. Auch Die Träume der
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.