Path:
Zur Psychologie des Sektierertums

Full text: Sekten und Sektierer in Berlin / Buchner, Eberhard

Zur Psychologie des Sektierertums.	15

aller Nationen und Bekenntnisse, auch Zarathustra fommt, und in jedes Blies und Gebahren steht die unauslöschliche Gewißheit geschrieben, die Wahrheit als seine Herrin und Göttin betrachten zu dürfen. Jeder fühlt sich ihr der Nächste. Line Szene des Werkes zeigt den Kampf, den Kampf der Wahrheitsjünger. Die Schläge wuchten und die Augen blitzen. Um die Wahrheit — Wahrheit gegen Wahrheit. Und matt denke an des Malus Frage: „was ist Wahrheit?" Unnahbar thront die Göttin, aber wer näher zusieht, erblickt in der Wolke, die sie umgibt, einen Kranz menschlicher Gesichter. Sind das die wissenden? wie sind sie wissend geworden? Durch den Tod? Gh, über diese Fragen! Man lese auch Lessings Fabel von den drei Ringen nach.

Können Menschen den Sektierer in seiner Meinung nicht irre machen, so gelingt es doch zuweilen dem Schicksal, dies zu tun. Der £auf der irdischen Dinge hat schon mehr als einmal den Glauben sektiererischer Kreise als Aberglauben, als eitlen Cug und Trug entlarvt. Ich habe da furchtbare Kapitel zu streifen. Die chiliastischen Sekten überbieten einander in mehr oder weniger bestimmten und direkten Prophezeiungen des Weltendes. Ich glaube, ich übertreibe nicht, wenn ich behaupte, daß fast jedes Jahr solch eine Prophezeiung fällig ist. Fast jedes Jahr steht eine Schaar gläubiger, allzu leichtgläubiger sektiererischer Fanatiker vor dem Bankerott ihres geistigen und innern Lebens. Tragödien erschütterndster Art spielen sich dann ab. Denn ich sagte schon, auf Halbheiten läßt sich der Sektierer nicht ein. In seinen Glauben schleicht sich auch nicht der Schatten eines Zweifels ein, er lebt und stirbt mit seiner Ueberzeugung. Hat er erkannt, daß nach der Weissagung die Welt in dem und dem Jahre zugrunde gehen muß, nun, so weiß er auch, daß das so und nicht anders erfolgen wird. Denn die Wahrheit bleibt in Ewigkeit bestehen. Im Jahre gaben die Adventisten in Amerika all ihr Hab und Gut auf die Straße, warfen es mit Abscheu von sich, nichts sollte sie mehr an diese Lrde binden und von ihrer seligen Hoffnung trennen. Für den 22. Oktober war die Katastrophe angesagt. Sie versammelten sich in ihren Per-
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.