Path:
Zur Psychologie des Sektierertums

Full text: Sekten und Sektierer in Berlin / Buchner, Eberhard

Zur Psychologie des Sektierertums.	H

Unzufriedenen, wollten sie den Grund ihrer Unzufriedenheit beseitigen und ein Besseres zu wege bringen, nun eben zunächst auch ein Neues aufrichten mußten, also ein Werk zu schaffen genötigt waren, das sich in wesentlichen punkten von dem, das sie int Stich ließen, unterschiede, und auf eigener originellersonnener Basis ruhte, wie der Philologe bei der Erklärung eines Textes nur zu oft den Hauptnachdruck darauf legt, daß seine Deutung neu, noch nie dagewesen genannt werden müsse, so auch der Sektierer. Das Neue nimmt für ihn erst Gestalt an unter dein Drucke der Verhältnisse, die es ihm eben als wichtig, ja sogar als unumgänglich notwendig an die Hand geben, eine solche Spezialität aus der Lrde zu stampfen.

Nun will ich natürlich die Sektierer damit nicht in Bausch und Bogen der Unehrlichkeit und Unredlichkeit bezichtigen. Ls ist ganz natürlich, daß es sich hier, zumeist wenigstens, um unbewußte und gänzlich unwillkürliche Vorgänge handelt, wer sucht und forscht, der findet das, wonach er trachtet. Die heilige Schrift ist an ungedeuteten und nicht zu deutenden Bildern und Weissagungen so reich, daß bisher noch jede Sekte auf ihre Rechnung gekommen ist. An irgend eines der Rätselworte schließt man sich an. Die Kirche umgeht die bestimmte <£r klärung dunkler Prophezeiungen, wer aber mit dem Gedanken schwanger geht, sich von ihr loszusagen, der sucht sie auf. Fast jede der mir bekannten Sekten knüpft an solche Prophezeiungen an. Ueberblickt man einmal die 2.\cihe der Sektengründungen seit Beginn der christlichen Zeitrechnung, so kommt man zu dem Schlnß, daß die Mehrzahl aller religiöseil Sonder-Genieinschaften auf chiliastischemGrunde, d.h.also auf der Lehre von: tausendjährigen Neich beruht. Aber auch die nicht-chiliastischen Sekten gehen mit Vorliebe von Worten der Weissagung aus. Die Offenbarung Iohannis imt> das Buch des Propheten Daniel sind die gewichtigsten Kapitel für den Sektierer.

Daß nur zu oft Gewaltsamkeiten bei den Deutungen unterlaufen, ist selbstverständlich. Eine kleine Broschüre der vor anderthalb Jahrzehnten noch in Berlin existierenden, aber
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.