Path:
Epilog Das Sumpfhuhn

Full text: Neu-Berlin / Edel, Edmund

Epilog.

Das Sumpfhuhn.

In früheren Jahren, als die elektrischeil Bahnen um halb zwölf Uhr nachts den Betrieb einstellten oder gar noch früher, als die inzwischen Ichort historisch gewordene Pferdebahn den letzten „Lumpensammler" um halb eins durch derl Tiergarten zog, legte man sich in Berlin verhältnismäßig früh zu Bett. Die Bummler verfügten nicht über genügend Nachtlokale und man war ge-zwungen, die Bierreisen in den Polstern einer langsam schuckelnden Droschke auszuhauchen.

Die große Melle der Entwicklung spülte jede kleinlichen Bedenken hinweg und brachte den Berlinern den Schlamm aller Großstädte der Welt. Heute ist die Berliner Nacht eine einzige große Orgie.

Schon die Nachmittage, die früher allein der Arbeit gewidmet waren und die sich von den Nachmittagen der Wiener zum Beispiel dadurch unterschieden, daß man sie bei uns nicht im Kaffeehause zubrachte, bekamen ein anderes Gesicht. Hunderte von Lafss fassen heute Menschen beiderlei Geschlechts, die das Bedürfnis fühlen, auf angenehme Weise die Zeit totzuschlagen, Bekannte zu treffen, Bekanntschaften zu machen, vielleicht auch die Gelegenheit zu einem Geschäft zu erspähen. And diese letzte Art der Gelegenheitsarbeiter hat sogar die öffentlichen Kaffeehäuser teilweise zu Börsen umgewandelt.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.