Path:
Berliner Karneval

Full text: Neu-Berlin / Edel, Edmund

Berliner Karneval.

Verstecke deine Pritsche, Pierrot, hülle deine schlanken Glieder in schwarzen Trauerflor, Pierrette, weine mit mir, Policinell, zieh von deinen zierlichen Füßchen die seidenen Strümpfe, wirf die kleinsten aller Lackstieseletten von dir und tanze barfuß wie eine Kuhmagd, Lolombine----------------

Ich will über den Berliner Karneval schreiben.

Herr Meier und Frau Müller sitzen beim Abendessen mir gegenüber — alle Leute heißen bei uns Meier, Müller, Schulze, Lehmann, manche wären mit dieser Be-namsung schon zufrieden, aber ihr Urgroßvater war so unvorsichtig gewesen, bei der Wahl seines Namens nicht auf die zukünftige Lebensstellung seiner Enkelkinder Rücksicht zu nehmen.

Herr Meier ist natürlich ein Mann in wohltemperierten Verhältnissen. Er trägt zwei schöne Perlen in der fleckenlosen Hemdenbrust und sein Schnurrbart hat lwch die reichliche Fülle des Sonnabendabend-Lebemannes von vor sechs Jahren, als er noch nicht die Freuden einer gutbemitgifteten Ehe genossen. Herr Meier hat mit dem Augenblick, wo er vor dem Standesbeamten das nach reiflichen Referenzen wohlüberlegte „Ja" von sich gab, damit abgeschlossen, sich sowohl jemals wieder einen neuen Frack machen zu lassen, als auch seine Barttracht zu verändern. Herr Meier geht ins Geschäft, Herr Meier geht zu Tisch, Herr Meier geht jede Woche einmal ins
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.