Path:
Wie bekommt dem Körper Berlins sein Quantum Alkohol?

Full text: Die Gurgel Berlins / Hirschfeld, Magnus

34 Großstadt-Dokumente Bd. 41. Die Gurgel Berlins.________

das Lokal des Schankwirts Harnack in Lharlottenburg auf Nachdem er mehrere Gläser Bier und verschiedene Schnäpse getrunken hatte, geriet er mit einem Arbeiter Becker in Streit, weil dieser sich weigerte, noch etwas -um besten" zu geben. Von einem plötzlichen Wutanfall gepackt, zog Riemer fein Taschenmesser hervor und wollte auf Becker eindringen. Nur durch das Dazwischentreten des Wirtes wurden in dem Lokal Tätlichkeiten verhindert. Als Becker nach einiger Zeit auf die Straße trat, sprang der Angeklagte plötzlich aus einem Hausflur, in dem er sich versteckt gehalten hatte, hervor und versetzte dem ahnungslos seines Weges Gehenden von hinten mit einem schweren Zimmermannshammer einen wuchtigen Schlag auf den Kopf, der B. sofort zu Boden streckte. Dem Bewußtlosen versetzte der fast Tobsüchtige noch mehrere Schläge mit dem schweren Hammer, die einen Bruch der Schädeldecke zur Folge hatten, sodann griff er zum Messer und stach wie unsinnig aus den schon schwerverletzten Becker ein. Erst nach langem Krankenlager ist B. nunmehr einigermaßen wieder hergestellt und erwerbsfähig geworden. Vor Gericht gab der Angeklagte als einzigen Milderungsgrund seine damalige Trunkenheit an. Das Gericht erkannte in Anbetracht, daß der Angeklagte es nur einem Zufall zu verdanken habe, daß er nicht als Totschläger vor dem Schwurgericht stehe, aus eine Gefängnisstrafe von 2 Jahren. Zugleich wurde R. wegen vorliegenden Fluchtverdachts sofort verhaftet."

Die grundlegenden ziffernmäßigen Nachweise über tue Rolle des Alkohols in der Kriminalität verdanken wir einem Berliner Gelehrten, den klassischen Untersuchungen des Geheimrats Bär, leitenden Arztes des neuen Straf-gefängnisses bei Berlin, Plötzensee. Seine Ermittlungen, die sich auf 32837 Gefangene in 120 Gefangenanstalten erstreckten, ergaben, daß unter diesen 13 706 oder 41,/% Trinker, und zwar 6437 Gewohnheitstrinker waren, während 7269 gelegentlich ihrer Straftat unter der akuten

Alkoholwirkung standen.	,

Mord war in 46,1 °/0 der Fälle, Totschlag in 63,2 /0 im Zustande der Trunkenheit geschehen; schwere Körperverletzungen in 74,4O/o, solche leichterer Art in 63 70 im
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.