Path:
Wie bekommt dem Körper Berlins sein Quantum Alkohol?

Full text: Die Gurgel Berlins / Hirschfeld, Magnus

64 Großstadt-Dokumente 93b. 41. Die Gurgel Berlins.

geschwächten Allgemeinzustande der betreffenden Personen, teils handelte es sich um Säufer, bei denen sich ein Delirium tremens entwickelte. Solche Schnapstrinker erliegen dann der Krankheit leicht im jugendlichen kräftigen Alter, in welchem sie dieselbe, ohne den vorausgegangenen übermäßigen Alkoholgenuß, in nicht zu seltenen Fällen sicher überstanden haben würden.

„Sehr groß ist die Zahl der an Rheumatismus Erkrankten. Neben 244 Fällen (240 im Vorjahre) von akutem Gelenkrheumatismus noch 32 von chronischem Gelenkrheumatismus und 146 von Muskelrheumatismus. Bei letzteren handelt es sich meistens um Alkoholmißbrauch. Der größte Teil der mit Muskelrheumatismus eingelieferten 108 Männer bestand aus gewohnheitsmäßigen Schnapssäufern.

„Von Säuferleber wurden 36 Fälle beobachtet mit 19 Todesfällen, d. h. 52,8 °/0. Auch ein großer Teil der Fälle von Herzerkrankungen, Gefäßerkrankungen, Nierenerkran-kungen usw. hängt mit dem chronischen Alkoholmißbrauch unserer Arbeiterbevölkerung, aus der sich ja unser Krankenmaterial größtenteils zusammensetzt, zusammen. An Säuferwahnsinn wurden wiederum gegen 100 Fälle behandelt. Auch die Zahlen meiner diesjährigen Statistik lehren von neuem die unseligen Folgen des gewohnheitsmäßigen Schnapstrinkens und fordern erneut auf zum kämpfe gegen diese traurige Unsitte, die unser Volk sicher noch mehr in seiner Gesundheit und seiner wirtschaftlichen Kraft schädigt als die Tuberkulose, gegen die der kämpf ja schon lange erfolgreich eingesetzt hat. Bei dem Alkoholmißbrauch ist davon leider noch nichts zu spüren und doch vernichtet derselbe mit seinen schrecklichen Folgen auch noch die moralische kraft des Individuums, führt zu Ausschreitungen und Verbrechen, ruiniert wirtschaftlich und moralisch nicht nur das Individuum selbst, sondern auch die ganze Familie. Seine Folgen sind unendlich viel schlimmer und weitreichender, unvergleichlich viel zerstörender als die der Tuberkulose."

Ähnlich sagt Prof. Plehn in dem ärztlichen Bericht über das städtische Krankenhaus am Urban (1905): „Bei sehr vielen der als „Rheumatismus" gebuchten Erkran-
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.