Path:
Wer hilft dem alkoholkranken Körper Berlins?

Full text: Die Gurgel Berlins / Hirschfeld, Magnus

 Wer hilft dem alkoholkranken Körper Berlins? 101

leidet; er ist die größere Gefahr, weil die gefährlichen Zustände latent find, anscheinend schlummern, aber ganz plötzlich vulkanartig hervorbrechen und weil in dem anscheinend beruhigten Zeitraum die Degeneration auf die Nachkommenschaft übertragen wird."

Es war daher ein entschiedener Fortschritt, als im Jahre 1900 bei Berlin die erste Trinkerheilstätte eröffnet werden konnte: Waldfrieden in Fürstenwalde an der Spree. Von dem Berliner Verein gegen den Mißbrauch geistiger Getränke mit 50 Betten für männliche Trinker gegründet, 1905 zur Aufnahme auch psychisch kranker Alkoholisten aus Irrenanstalten erweitert, hat sie jetzt einen durchschnittlichen Bestand van 150 kranken. Im Gegen satz zu vielen älteren Trinkerheilanstalten — im ganzen gibt es jetzt in Deutschland 36 mit 900 Betten — steht sie ausschließlich unter ärztlicher Verwaltung. Als Vorsitzender des Verwaltungsausschusses zeichnet Geh. Medizinalrat Dr. Sander, Direktor der städtischen Irrenanstalt Dalldorf, der bevollmächtigte Vertreter ist der Charlottenburger Stadtrat Dr. med. I. Waldschmidt. Von 138 Pfleglingen, die 1902 und 1903 entlassen wurden, konnten 60 — 43% als geheilt, 23 — 17 °/0 als gebessert gelten, während der Aest 55 — 40°/0 unheilbar erschien.

Aus dem mir vorliegenden letzten Jahresbericht dieser ersten Berliner Spezialanstalt für Alkoholkranke seien noch einige Daten besonders hervorgehoben. Am 1. Januar 1905 hatte die Anstalt einen Bestand von 32 Kranken, im Laufe des Jahres wurden 251 aufgenommen, so daß also 283 verpflegt wurden; hiervon wurden 137 wieder entlassen, so daß der Bestand am 31. Dezember 1905 146 betrug.

Nach den Berufen verteilen sich die Aufgenommenen wie folgt:

8 Juristen, 1 Mediziner, 1 Theologe, 1 Lehrer, 1 Offizier, 19 Beamte, 3 Techniker, 4 Apotheker, 3 Förster,

2 Rentner, 2 Fabrikanten, 30 Kaufleute, 8 Landwirte,

3 Gärtner, 2 Buchdrucker, je 1 Photograph, Schriftsteller, Konditor, Uhrmacher, Töpfer, Hutmacher, Stellmacher, Maler, Gerber, Färber, Seemann, Koch, Müller, 2 Bildhauer, 2 Heilgehilfen, 8 Schuhmacher. 2 Dachdecker, 2 Zirn-
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.