Path:
7. Typische Gestalten aus der Berliner Lehrerschaft. Führer und Vorkämpfer. Journalisten. Jugendschriftsteller. Musiker. Turner

Full text: Berliner Lehrer / Tews, Johannes

84 Großstadt-Dokumente Bd. 20. Berliner Lehrer. 
mehr zur Reserve hinübergerückt, aber immer noch un¬ 
ermüdlich tätig als Chronist der Vereinsarbeit mit) stets 
zur Stelle, wenn sein Rat nötig ist. Mit Leopold 
Elausnitzer, dem im Jahre 1905 verstorbenen hochver¬ 
dienten Vorsitzenden des Deutschen Lehrervereins, legte er 
den Grund zu dem stattlichen Bau des deutschen Lehrer¬ 
vereinswesens. Elausnitzer, ein Jugendfreund und Lands¬ 
mann Gallees, war ein geistvoller Feuilletonist, dessen 
spitze Feder von allen Gegnern der Schule gefürchtet 
wurde. Unter seiner Leitung wuchs der Deutsche Lehrer¬ 
verein zu seiner jetzigen Bedeutung heran. Für die 
preußischen Lehrer war er der ebenso besonnene wie ziel¬ 
bewußte Führer in allen schulpolitischen Kämpfen. Er 
ruht aus dem stillen Ierusalemer Kirchhof, betrauert von 
der gesamten deutschen Lehrerschaft. Auch Llausnitzer 
wirkte in Berlin O. Er hatte in Friedrichsfelde ein 
Besitztum erworben, wo der rastlose Arbeiter nur wenigen 
erreichbar war. Im äußersten Osten wohnen und wirken 
^uch die Journalisten der Berliner Lehrerschaft, Wil¬ 
helm Päßler, der Redakteur der „Pädagogischen Zei¬ 
tung " Rektor R o b e r t R i ß m a n n, Redakteur der„Deutsch- 
schen Schule", des wissenschaftlichen Organs des Deutschen 
Lehrervereins, der gelehrteste deutsche Volksschulmann 
unserer Zeit, Rektor Karl Fechner, ein Führer aus dem 
Gebiete des Fortbildungsschulwesens, RektorOtto Ianke, 
der Leiter der „Deutschen Schulzeitung", als Schulhygie- 
niker bekannt, Hermann Rosin, als schulpolitischer 
Schriftsteller tätig — feine scharfen, treffenden Bilder aus 
dem preußischen Abgeordnetenhause erschienen in der sehr 
verbreiteten „Preutz. Lehrerzeitung" — auch Rektor Gol- 
ling, der Vater der Witwen und Waisen, Lehrer Leo 
Nadolle, der Vorsitzende der schulpolitischen Vereinigung, 
Adolf Rebhuhn, der Verwalter des deutschen Schul- 
museums, der beste Kenner der pädagogischen Literatur,
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.