Path:
13. Das letzte Lustrum der Berliner Bohème ***, Neue Gemeinschaft. Die Kommenden. Ueberbrettl.

Full text: Die Berliner Bohème / Bab, Julius

Gegenwart. 73 
„silbernen Punschterrine", noch im „Siebenten Himmel", 
noch sonst irgendwo ist heute etwas vom Streben 
ernster, nach Selbstbefreiung und Selbstvoll¬ 
endung ringender Geister zu merken, wie es doch der 
romantischen und vormärzlichen Boheme so gut, wie der 
sozialistisch-naturalistischeu der 80er und der neuromantisch 
individualistischen der 90 er Jahre Sinn und Bedeutung, 
Wert und Berechtigung gab. So meine ich denn, daß 
es von der gegenwärtigen Zeit einmal so heißen wird, 
wie es bei uns von den 50 er und 60 er Jahren hieß: 
es gab keine Boheme! 
Im weiteren Sinne des Wortes ist das nun freilich 
nicht wahr. Daß die Boheme ihrem äußeren Wesen 
nach in Berlin nie ganz ansstirbt, dafür sorgt ja die 
soziale Zusammensetzung dieser Weltstadt ständig. Die 
Studentenschaft stellt nach wie vor ihr Kontingent zur 
Boheme, und zwar bietet, wie schon gesagt, den geistig 
wertvolleren Teil heute nicht das schöngeistige, sondern 
das sozialrevolutionäre Element. — Auch unter den 
Malern, Meistern wie Kunstschülern, werden wohl 
zigeunerhafte Existenzen und Zusammenschlüsse nie ganz 
fehlen. Stand doch einer dieser Bildner, der so früh 
und gewaltsam aus seiner Bahn gerissene Stauffer- 
Bern zur Zeit seines Berliner Aufenthaltes im Ruf, ein 
Bohemien allerersten Ranges zu sein. Sicherlich war 
und ist er nicht der einzige dieser Art, und sicherlich hat
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.