Path:
11. Die neuromantische Bohème (Dehmel und Przybyszewsky)

Full text: Die Berliner Bohème / Bab, Julius

54 Großstadt-Dokumente Bd. 2. Die Berliner Boheme.

Strindberg, der Bildhauer Wigeland, der finnische Schriftsteller Adolf Paul, vorübergehend auch die skandinavischen Poeten Gunar Heiberg, Holger Drachmann, der Maler Liljefors und manche anderen an, die hier in gewaltigen Gelagen gewaltige Alkoholmengen vertilgten. Dann aber begann Przybyszewskys Reich und er wurde nicht nur äußerlich das Haupt der Gelage im „Schwarzen Ferkel", er erfüllte auch innerlich die ganze Schar in geradezu dämonischer Weise mit seinem Geist — vielleicht der legitimste „König der Bohöme", den Berlin seit Grabbes Tagen gesehen hat.

Mit Grabbe und noch mehr mit dessen Vorgänger int Reich E. T. A. Hoffmann verbinden ihn denn auch gewichtigste Charakterzüge: alle drei sind Anarchisten im tiefsten Sinne des Wortes, unfähig, Schranken irgend einer Art zu ertragen — alle drei sind Dichter von gewaltiger Formkraft, aber noch viel ungeheuerlicher zu-quellender Kraft der Phantasie, so daß schließlich all ihren Werken ein wirrer, fieberhafter Zug bleibt — alle drei sind mich tiefe Verehrer der unbeschränktesten der Künste, der Musik (Leute, die Przybyszewsky Chopin spielen hörten, zählen das zu den stärksten Kunsteindrücken ihres Lebens) — durch aller drei Leben aber schreitet auch mit verhängnisvoller Gewalt der große Dämon Alkohol.

Die Bedeutung des Alkohols int Leben der Boheme haben wir noch nicht so beachtet, wie sie es verdient — und doch bildet die bis zur Gefahr der Selbstvernichtung gesteigerte Leidenschaft des Trunkes eine der augenfälligsten Gemeinsamkeiten unter den großen Bohmniens aller Länder und Zeiten.	(Von den großen außer-

deutschen Opfern des Alkohols seien nur Namen wie Cdgar Allen Poe und Paul Verlaine genannt.) Ich glaube, daß außer den mannigfachen äußeren Umständen, die,
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.