Path:
7. "Durch"

Full text: Die Berliner Bohème / Bab, Julius

quemlichkeitslügen, dazu Uoit hitziger, kaurpffroher Angriffslust und jener so tiefberechtigten Ungerechtigkeit des großen Temperaments gegen alles Gehaßte, war gewiß zum Bohömien geschaffen. Während der weit weniger tiefe Engen Wolf heute recht bürgerlich einen Professorensitz bekleidet, führt Berg, dessen Erfolge in gar keinem Verhältnis zur Bedeutung seiner literarischen Leistung stehen, noch heute eine trotzig einsame Existenz, die so abseits liegt vom Getriebe der „guten Gesellschaft", wie einst das Leben des jungen Studenten und „Dnrch"-Präsideuten. Aber obwohl so der Obmann des Kreises ein Zigeuner bester Art, ein galliger Gesellschaftsfeind großen Stils war, und obwohl der literarische Klub auch hin und wieder mit mancherlei festlichen Veranstaltungen versuchte, ein intimeres Zusammenleben seiner Mitglieder herbeizuführen, haben doch die Gesinnungsgenossen von „Durch" nicht entfernt eine so innige charakteristische Gemeinschaft gewonnen, wie die Mitglieder des Hartschen Kreises. Der Grund hiervon ist wohl, daß Berg, obwohl in stärkeren Grad Bohömieu als die Harts, nie jenen Trieb zur Propaganda, jene gewinnende Freundlichkeit, jene gesellige Rührigkeit besessen hat, mit dem diese Bruder Menschen heranzogen und zusammenhielten. Beinahe in allen Vereinigungen anf geistig kulturellem Gebiete, die wir in den letzten 25 Jahren in Deutschland erlebt haben, spielen die Harts eine Rolle ~ Leo Berg, in dessem durch und durch kritischen, selbst cynischem Wesen viel imposante Größe, aber wenig ge-sellig Fesselndes liegt, hat nie dauernd einem jener engeren Kreise angehört, er war und ist ein Einzelner. Und eins kommt zu dieser mindergeselligen Art des Führers hinzu: Berg ist wie Heinrich Heine, dessen feinster und tiefster Verstehet’ er mir heute zu sein scheint, Jude und als solcher — wie Heine — durch die klare
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.