Path:
7. "Durch"

Full text: Die Berliner Bohème / Bab, Julius

30 Großstadt-Dokumente Bd. 2. Die Berliner Bohöme.

7.

„Durdi“

Die literarische Bewegung, die die Harts Anfang der achtziger Jahre entfesselt hatten, und die inzwischen m Bleibtreus Broschüre „Revolution der Literatur" eine Art Programmschrift erhalten hatte, fing jetzt an, weitere Kreise zu ziehen, und damit schuf sich auch die Berliner Boheme neue Centren. —

Aus akademischen Kreisen erwuchs der Verein „Durch", von Anfang an bestimmt, Sammelplatz aller Streiter im Kampf für die „Moderne" zu werden.

Die Harts selber und die meisten Mitglieder ihres Kreises haben auch iu diesen: Vereine, wie fast in allen Bohömecentren, die wir noch betrachten werden, ihre Rolle gespielt — aber solche Personalunion darf uns nicht abhalten, die verschiedenen Gruppeubilduugen jener Tage gesondert zu betrachte»; nur so werden wir einigen Einblick in das Leben der damaligen Bohöme gewinnen können. Tauchen doch bei jeder geselligen Neubildung, die die Entwicklung der Dinge mit sich brachte, auch neue Persönlichkeiten auf, die der Gruppe einen eigenen neuen Charakterzug und so dem Gesamtbilde der Boheme einen neuen Farbenton verleihen. Die innerhalb solcher Betrachtung interessanteste Gestalt im „Durch" ist uuu Wohl Leo Berg, der skeptische Analytiker, der Meister der Polemik. Er hatte diesen Verein in Gemeinschaft mit dem mehr pathetischen und sehr viel mehr doktrinären Engen Wolf gegründet. Leo Berg, ein Mensch von denkbar größter geistiger Selbständigkeit, voll bitterster Verachtung aller gesellschaftlichen Gewohnheits- und Be-
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.