Path:
5. Zwischenzeit (1850-1880)

Full text: Die Berliner Bohème / Bab, Julius

Zwischenzeit.	23

An solchen großen Persönlichkeiten aber war in Deutschland zwischen 1850—1880 auf allen nichtpolitischen Gebieten (Und der Politiker, der Staatsmann ist tut tieferen Sinne niemals Bohämim!) bitterer Mangel; besonders der Jugend fehlten sie. Die paar großen Namen, die Deutschlands Literatur und Kunst in dieser mageren Epoche, einer der magersten, die sie je erlebt haben, ausweisen konnten, gehörten älteren Meistern an, die über jene Lebensepoche, in der die Neigung zttr Bohömeexistenz ein beim genialen Menschen häufiger, ja nahezu normaler Fall ist, längst hinaus waren. Spezifische Vohomenatnren, wie E. T. A. Hoffmann und Grabbe etwa, denen noch rntf der Höhe des Lebens die Zigeuner-existenz das natürliche ist, gab es nicht unter den wenigen Großen jener Tage?) — Die Generation aber, die damals jung war und ben großen Markt der Literatur und Kunst erfüllte, war größtenteils in der nnschöpferischen, verflachenden Nachahmung alter Formen und Inhalte befangen, ihr, die sich höchst zufrieden int Glänze der nenerrungenen Politischen Siege sonnte, fehlte gerade jener trotzige Eigenwille, jener revolutionäre, vorwärts strebende Geist, der immer den ersten Anstoß zur Entstehung einer Vohöme geben muß, die inneren Wert, die Kraft und Bedeutung besitzt.

Da brach mit deut Beginn der achtziger Jahre jene revolutionäre Bewegung über unsere Literatur und Kunst,

der Boheme nach ihren Inhalten. Das Werk der Asoziologie wird es fein, die Betrachtung der formalen Prinzipien in den Vorder-grnnd zu schieben.

a) Die Namen Hebbel» Storni, Keller, Naabe, Fontäne, Menzel bekräftigen das zur Genüge; diese Besten aus jener Epoche sind rechte Heimatsnaturen, lokal und sozial tief gewurzelt, also spezifische Nicht« Zigeuner!
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.