Path:
Der Bankdirektor

Full text: Berliner Banken / Bernhard, Georg

Groß-Berlin

 	Der Bankdirektor.	33

jähre vergällt hat, wurde wieder ans Tageslicht geschleift. Und als neu erfuhren die, die es noch nicht wußten, daß die Geschlechter derer von Voß, von Poschinger und von Zitzewitz, die Freiherren von Zedlitz und NeuKirch und die Grafen Hacke Vankierstöchter aus Berlin zu ihren künftigen Ahnfrauen zählen.

Aber der Chronist ist nicht fleißig genug gewesen. In viel, viel weiterem Umfang, als er es uns ahnen läßt, ist auch heute noch des vierten Friedrich Wilhelms Wort richtig, daß man nicht recht entscheiden könne, ob die „Vons" eine größere Zuneigung zu den „Fonds", oder die „Fonds" eine größere Liebe zu den „Vons" hegen. Jedenfalls gesellen sie sich einander gern. Man braucht nicht gleich bis zu den hellsten Leuchten der Berliner Finanzwelt, den Mendelssohns, Warschauers, Gutmanns, Kochs, Hansemanns, Krauses, Hainauers und Landaus zu steigen. Auch kleinere Sterne gibt es, die adligen Leutnants die Tochter vermählten. Und jüngst erst erfuhren wir ja aus den Berichten über einen wenig sauberen Prozeß, wie das winkende Erbe Rothschilds zwei Herzen aus christlichem und mosaischem Uradel zusammenbrachte.

Diese Fälle sind nun keineswegs Besonderheiten der Neuzeit. Wie berechtigt auch in unseren Tagen das Witzwort Friedrich Wilhelms IV. war, beweisen am besten die Tatsachen, daß die Gräfinnen Vredow, Arco, Matuschka, Pocci, die Freifrauen Plancy und Hammerstein Enkelinnen des Bankiers Simon Oppenheim aus Köln sind, dessen Söhne geadelt worden sind. Und ein großer Teil von Bayerns Hochadel — die Geschlechter der Grafen Khuen und derer von Podewils sind darunter — hat Blut des

Mischen Hofbankiers Aaron Elias Seligmann in seinen Adern.

Aber inzwischen haben sich diese Heiraten zwischen en Töchtern von millionenschweren Bankdirektoren und
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.