Path:
Einführung

Full text: Berliner Gerichte / Hoeniger, Franz

Einführung.

Viel schärfer als in der Politik, ist das geeinte Deutschland gerichtlich in Berlin konzentriert. Bewußt oder unbewußt sind allmählich fast alle Behörden, die in Streitsachen aller erdenklichen Art endgültig über Recht und Unrecht zu befinden haben, alle obersten Gerichtshöfe im weitesten Sinne dieses Wortes in der Metropole vereint worden und haben hier jenes eigentümliche Milieu begründen helfen, welches in keiner Stadt deutscher Zunge auch nur annähernd seinesgleichen hat.

Das klingt phantasievoll und wird von allen denen lebhaft bestritten werden, die sich gewöhnt haben, das Reichsgericht als die Zentrale deutschen Gerichtslebens zu betrachten und die deshalb in Leipzig den Pulsschlag dieses Lebens am machtvollsten Klopsen wähnen.

Indes in den 27 Jahren seit Begründung des Reichsgerichts haben sich die Verhältnisse wesentlich geändert. Umfangreiche Rechtsgebiete, von der erstarkten Reichsgesetzgebung als allgemein deutsche ins Leben gerufen, find in der Arbeiterversicherung und in der Militär-Strasgesetzgebung entstanden und der HöchftjurisdiKtion des Berliner Reichs-Versicherungsamtes, resp. des Reichs-Militärgerichts unterstellt worden.

Andere Zweige der Reichs-Gesetzgebung, wie das Armenwesen und das Patentrecht, sind ins Angemessene
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.