Path:
Gerichtsgebäude a.) Moabit

Full text: Berliner Gerichte / Hoeniger, Franz

Gerichtsgebäude.

25

erscheinen die Photographen, denn hier gilt es den berühmten Vorsitzenden oder den Staatsanwalt auf die Platte zu bringen, damit er in der Berliner Illustrierter: erscheine, und wenn man es nicht sehr glücklich und versteckt abpaßt, lassen sich die Herren nicht gern fassen. Zuerst von allen erscheint denn meistens auch der Vorsitzende, gilt es doch noch mitunter im letzten Augenblick Verfügungen für die Sitzung zu treffen, Zeugen telegraphisch zu laden, mit der Staatsanwaltschaft, der Polizei Rücksprache zu nehmen usw. Nicht lange daraus fahren die Verteidiger vor, haben doch auch sie noch Vorbereitungen zu treffen, Akten einzusehen, die Rollen zu verteilen, Mut zuzusprechen. Hier sieht man auch schon die erste Equipage, die den berühmten Doktor X. vor das große rote Portal fährt. Dazwischen kommen dann die glücklichen Inhaber der Einlaßkarten, Reporter, Schaulustige, die noch Einlaß zu finden hoffen, Zeugen, Sachverständige, Richter und last not least die Herren Angeklagten. Mitunter Kommen sie aber auch nicht, und dann war aller Liebe Müh umsonst. — Und dieses ganze endlose Volk ergießt sich in die Korridore und Säle, man plaudert, lacht, ißt, trinkt, und nicht immer nur alkoholfrei, aus dem im Gebäude selbst belegenen Erfrischungsraum. Vor dem Hause halten ein Dutzend Motorräder der großen Berliner Zeitungen, die die frischen Berichte stückweise im Eiltempo den Redaktionen zuführen sollen; denn schon die Mittagszeitung soll den Ansangs-bericht bringen, und viele sind unglücklich, wenn sie nicht im Abendblatte den ganzen Sitzungstag ausführlich beschrieben finden. Das erfordert mitunter wahre Wunder der Geschwindigkeit in der Übertragung von Stenogrammen, Abfertigung der Boten, im Druck und Satz. — Und dann erschallt im Innern die berühmte schrille Klingel. ------
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.