Path:

Full text: Variété und Tingeltangel in Berlin / Buchner, Eberhard

Variätötypen.	67

bedeutsames Wort ins Ohr flüsternd. Es will ja immerhin etwas heißen, Oberkellner zu sein, aber völlig scheint das sieghaft-selbstbewußte Gebaren Iosess durch diese Position noch nicht erklärt. Er ist mehr als Oberkellner. Er ist zugleich artistischer Leiter des Theaters. Kenner der Varietegenüsse par excellence. Die pikanten Dämchen, die dort aus der Bühne ihre Zoten singen, sind ihm intime Freundinnen. Mehr noch: sie sind von ihm abhängig. Er hat ein Recht, sich als Pascha zn fühlen, zahlt er ihnen doch allwöchentlich die Gagen aus.

Es ist nur natürlich, daß Joses für seine Schutzbefohlenen Reklame macht. „Großartig, nicht wahr?

Feine Nummer! Ich sage Ihnen " Kurz, Ioses

ist die Seele des Lokals, des Theaters — eine gewichtige Persönlichkeit.

Die Kellnerin.

Neben mir sitzt ein junger Mann, augenscheinlich Studeut. An seine Seite gelehnt steht die junge Kellnerin. Sie reden ganz laut miteinander.

„Weißt du," sagt sie, „der Komiker, der jetzt Kommt, der neue, das ist ein ganz seiner Mann. Gar nicht wie die andern. So was — so was ganz Besonderes hat er, was Nobles — und klug ist er, er gehört eigentlich gar nicht hier rein."

Ihn ärgert diese Schwärmerei und er bittet sich ein anderes Thema aus. „Wann sehn wir uns denn eigentlich? Wann hast du frei?" And sie verabreden einen Tag, den sie miteinander verleben wollen. Darüber schwindet ihm der Mißmut, und die Szene nimmt einen harmonischen und idyllischen Verlaus.

5*

1	23456789	10	I
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.