Path:
Anarchisten-Prozesse

Full text: Aus den Tiefen der Berliner Arbeiterbewegung / Weidner, Albert

Anarchisten-Prozesse

Die scharfe Verfolgung, der die anarchistische Bewegung ausgesetzt war, führte zu einer großen Reihe von Prozessen, deren Zahl um die Mitte der neunziger Jahre herum ihren Höhepunkt erreichte.

Der erste Anarchisten-Prozeß in Deutschland war gleich-zeitig der erste Hochverrats-Prozeß, der vor den Schranken des leipziger Reichsgerichts verhandelt wurde.*) Lr fand vom JO.—2\. Oktober 1(88 J statt, und richtete sich gegen {{ 2lnarchisten aus Frankfurt a. 2TL, sowie 3 aus Berlin und gegen einen Ausländer, den belgischen Anarchisten Victor Dave. Dieser, ein ausgezeichneter Schriftsteller (noch heute Mitarbeiter erster französischer Revuen) und hervorragender Propagandist der Internationalen Arbeiterassoziation, dessen Hauptwirkungs-kreis die romanischen Länder, die Schweiz und die Niederlande waren, wurde gelegentlich eines Aufenthaltes in Deutschland verhaftet. <£s fanden sich bei ihm Adressen der in diesem

*) Dieser Prozeß war das Werk des später ermordeten Frankfurter Poltzeirats Rumpf, der durch einen agent provocateur, den Schneider forsch, der mit Polizeigelb Gift zu einem Attentat besorgte, die Angeklagten in eine Falle gelockt hatte und der während der Untersuchung in diesem Prozesse an den Landgerichtsrat Hollmann „vertraulich" schrieb: „Ich glaube Lw. wohlgeboren die Entscheidung zu überlassen, da das „was geschehen ist, lediglich im Interesse des Staates und zur wirksamen Bekämpfung des Sozialismus geschehen ist, und da ich für meine Pflicht gehalten, mit allen mir zu Gebote stehenden Mitteln das Ziel zu erreichen". . . Und: „Ich halte es im öffentlichen Interesse für unbedingt nötig, daß die zur Lrzielung des Resultats angewendeten Mittel nicht bekannt werden." (1)
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.