Path:
Die Arbeitslosenversammlung

Full text: Aus den Tiefen der Berliner Arbeiterbewegung / Weidner, Albert

zq, Großstadt-Dokumente Bd. 9. Berliner Arbeiterbewegung. 
Dieser verteidigt sich. 
Die xäar Mark seien Geld, das er von früher her im 
Besitz habe. 
„wie dürfen Sie sich überhaupt in solche Geschichten ein¬ 
lassen!" herrscht ihn der Rommissar an. „Das ist direkt gegen 
unsere Anordnungen! wollen Sie die Verantwortung über¬ 
nehmen für das, was geschieht? Glauben Sie man nicht, daß 
die Sache so milde abgehen wird, wie bei den Krawallen 
von ^892." 
Alle Möglichkeiten werden in der weiteren Unterredung 
erwogen. Da, daß es gelegentlich der Versammlung Blut¬ 
vergießen und Leichen geben könne. Schließlich droht der Kom¬ 
missar dem Anarchisten, von dessen doppelter Rolle er sich all¬ 
mählich überzeugt hat, mit sofortiger Verhaftung für den Fall, 
daß derselbe in der Versammlung das Wort zu nehmen wage. 
* * 
* 
Die Dinge nehmen ihren Lauf. 
Am Morgen des *8. Januar zeigt der Friedrichshain am 
Königstor ein ungewöhnliches Aussehen. Ueberall blitzt und 
leuchtet es vou Helmspitzen. Der weg vorn Tor zum Ver¬ 
sammlungslokal, links von den Vorgärten der Däuser, rechts 
vorn Hain begrenzt, gleicht einer Spießrutengasse. Schutzleute 
zu Fuß und zu pferde bilden eng Spalier. 
Um H t Uhr ist die Versammlung anberaumt. Doch schon 
vorn frühen Morgen an kommen die Besucher in schwarzen 
Scharen herangezogen. Zwei Stunden vor Beginn ist der 
riesige Raum gedrängt voll. 
Ein Polizeiaufgebot schließt den Saal und bewacht seine 
Ausgänge. 
Tausende müssen vor der verschlossenen Türe umkehren.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.