Path:
Wasserratten und Rasenspieler

Full text: Berliner Sport / Arndt, Arno

Wasserratten und Nasenspieler

Der Berliner Segler.

Dick — fett — gebräunt. Kämpft wie alle Segler nur um Ehren und Ehrenpreise. Blaue 2Tiütze und Jacke und weiße aufgekremxte Hosen. Ueber die Schulter den Krirn-stecher. In Massen tritt er nur zweimal im Jahre in Erscheinung, wenn im Frühjahr und gerbst die großen Regatten rufen.

Wannsee und ZHiiggel sind ihr Feld. Alles andere ist Sonntagssegelei auf eigene Laust.

Am grünumkränzten langgestreckten Wannsee Hausen die exklusiven Vornehmtuer. Aeußerlich gehen sie Hand in Hand mit den Seglern von der Müggel. Aber hinter dem Rücken rümpfen sie die Nase.

Am ZDannfee herrscht der verein Seglerhaus am N)ann-see. . . . Börsianer und Großindustrielle. Im Grunde sitzen sie lieber am Ofen als an Bord, wo sie seekrank werden. Aber der Kaiser. . . .

Er segelt mit Leidenschaft und hat die Segelei ins Herz geschloffen. Daher die Liebe des Großkapitals zur Segelei. Es läßt sich so leicht Hofluft schnappen. Nicht in Berlin. Hier hat der Kaiser noch keine Segelregatta aufgesucht, wenn er auch preise stiftet. Aber in der Kieler Woche, wohin die wannseer in Scharen pilgern und Bücklinge machen, sind sie dem kaiserlichen Sportsmann nähergerückt.

Am Wannsee finden sie ihr größtes Glück, Bord an Bord neben dem jungen Kronprinzen zu fahren, der zuweilen die
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.