Path:
Zwischen den Turskulissen

Full text: Berliner Sport / Arndt, Arno

48

Großstadt-Dokumente Bd. jo. Berliner Sport.

Braten, aber nach öffentlicher Form ist der Gaul ein ganz gemeiner Schinder. €s werden ihm nun weit 'weniger Kilos auf den Rücken gepackt als den Konkurrenten, die in Front geendet haben.

Nur die Freunde des Stalles find imstande, zu ahnen, daß in dem Schinder jetzt der „Pik" des Handikaps steckt. Ganz heimlich wird er eingekauft, gewinnt und der Coup ist geglückt. Derlei Handgriffe heißen „auf ein Handikap schielen".

3n der Sxortxresfe ist nachher zu lesen: Don . . . war eine derartige Leistung nach publifform kaum zu erwarten. (£r hat sich offenbar, wie der Ausgang zeigt, kolossal verbessert und wird dem Handikapxer kaum noch einmal so leichten Kaufs entschlüpfen.

Die Kunst, die Insassen feines Stalles gerade für Handikaps klug zu „managen", steht in feinstem Grade dem ungekrönten Könige der Karlshorster Hindernisbahn an, v.Tepper-taski. 3n jüngeren Jahren Meister im Sattel, dessen Schule unsere tapfersten Hindernisreiter entstammen.

* *

*

Der Caie wettet auf gut Glück und weiß gar nicht, daß Dutzende von Pferden in Nennen mitgehen, die nicht einen Funken Gewinnchance besitzen, weil der Stall von vornherein sie nur marschieren läßt, um ihnen einen anständigen Renngalopp geben zu lassen, der ein Pferd in Form weiter bringt, als etwa ein Galopp in der ZHorgenarbeit. Gder der Besitzer fühlt (Ehrgeiz im Busen und will feine Farben in dem und jenem Ereignis vertreten sehen. Und doch hat sein (Track, wenn der Himmel nicht einstürzt, keine reelle Aussicht, über den letzten platz hinauszukommen.

(Ein faustdicker Fallstrick liegt häufig genug in der „Erklärung".

Cäßt ein Besitzer mehr als ein Pferd in einem Rennen laufen, so kann er am Renntag selbst eine (Erklärung abgeben,
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.