Path:
Tipster

Full text: Berliner Sport / Arndt, Arno

Tipster

Die Vorposten der Rennbahn.

Zudringlich wie Schmeißfliegen. Der 21loral,tfche nennt sie Hyänen des Turfs und haßt sie wie die Sünde. Line andere Sorte Menschenkinder läßt sie kaltlächelnd links liegen und die dritten lassen sich von den Fliegen stechen und sich (tipster* märchen auf die Seele binden.

Tixster kommt vom Tipmctchen. Tip ist ein Wink. <£r kann gut und kann schlecht sein.

Auf der Rennbahn ist ein guter Tix ein Königreich wert.

Derlei kostbare Dinge pflegen aber nicht auf der Straße zu liegen, was beweist, daß ein Tix nicht zur Marktware gehört, die ausgeschrieen wird. . . .

Lines Tages war Cittle IZumbo alias August Rrupke, seines Zeichens erster Stallbursche, hinausgeflogen. Lr wußte gar nicht wie, so schnell atmete er die frische Luft. Der Gute hatte ein paar tiefumschleierte Stallgeheimnisse ausgeplaudert, sein Trainer bekam Wind von diesem Manöver und gab ihm den verdienten Laufpaß. Cittle Jumbos süßer ^Zokeytraum war jäh zerblasen.

Vier Wochen später.

Das erste bläßliche Grün färbte die Fluren. Saisonbeginn auf der Hindernisbahn in Karlshorst. Die Züge sind voll, die Sportblätter werden bis auf den letzten i-punkt durchstudiert. Endlich der rennlose Winter vorüber und sausendes Pferde« getraxpel in Sicht. Das Gold klimpert in der Tasche ganz lose, als ob es froh wäre, endlich wieder am Toto ein fried-
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.