Path:
Nachlese Skala, Walhalla usw.

Full text: Berliner Tanzlokale / Ostwald, Hans

88 Großstadt-Dokumente Bd. 4. Berliner Tanzlokale.

Und die Herren derber, brutaler. Sie kennen die Mädchen oft aus dem jetzigen oder ehemaligen gemeinsamen Arbeits- oder Vureauraum.

Solcher Säle gibt's noch viele. Alle mit kleinen Unterschieden. Aber alle im Grunde mit der nämlichen Tendenz.	___________

Volkstanz.

Wie wohl tut's da, einem Tanz in der Hasenheide, draußen in Lharlottenburg, im Norden oder im Osten zuzusehen! Oder in den kleinen, zimmerartigen Sälen der älteren östlichen Stadt, wie sie in der Schillingstraße, in der Andreasstraße und auch in der Badstraße bestehen. Da kennt sich die ganze Gesellschaft. Und man tanzt auch mit der Kollegin, die man aus der Werkstatt oder aus dem Fabriksaal kennt.

Doch hier tanzen die miteinander, die auch miteinander aus dem Hos wohnen, die gleich viel verdienen. Hier tanzt Arbeiter mit Arbeiterin und nicht Expedient oder Buchhalter mit PacKerin .. .

Sebst in den großen Lokalen kennt man einander. Da sitzen immer Gruppen und Gesellschaften beisammen. Und wenn hier ein Tänzer seine Tänzerin verläßt — man tanzt hier meist so lange miteinander, bis man verheiratet ist — dann geht sie nicht hin und tanzt gleich mit einem andern, weil der ja ebensoviel für den Abend zahlt — dann geht sie wohl in den Garten, sieht, wie dort Paare im Dunst am Waldrande verschwinden — wie neben ihr eine Schwindsüchtige nach frischer Lust schnappt und eine andere sich in Glut an ein drittes Mädchen lehnt oder verzückt nach dem See hinüberstarrt — und legt dann wohl selbst den Kopf auf einen harten Gartentisch und heult---------------------
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.