Path:
Geschlecht und Verbrechen

Full text: Geschlecht und Verbrechen / Buschan, Georg

70 
Großstadt-Dokumente Bd. 48. 
morb stärker beteiligt als die älteren. Hinsichtlich der 
Abtreibung dreht sich das Verhältnis um; hier nehmen 
die älteren Frauen mehr Anteil. Es wurden in Deutsch¬ 
land in den Jahren 1889 bis 1893 (nach Högel Straf- 
sälligkeit des Weibes, S. 265) verurteilt wegen: 
Was den Familienstand anbetrifft, so mürben in 
Österreich in bett Jahren 1889 bis 1893 von 100 An¬ 
gehörigen bes weiblichen Geschlechtes: 
Aus leicht begreiflichen Grünben sinb es vorwiegenb 
lebige Personen, bie sich Kinbesmorb unb kindesweg- 
legung zuschulben kommen lassen. Die Schande, bie ihrer 
aus ben Folgen ihres Fehltritts wartet, bie Besorgnis, 
bas Neugeborene bei ihrer Armut nicht ernähren zu 
können, bringt bie junge Mutter zu leicht auf ben Ge- 
banken, sich bes Kindes zu entledigen. Ist doch die Er¬ 
schöpfung, der das Weib während der Schwangerschaft 
und noch mehr während des Geburtsaktes ausgesetzt ist, 
oft genug eine so große, daß darunter auch sein Gemüt 
leidet. Nach den in der Strafirrenanstalt zu Broad-
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.